Würmer bei Katzen: Wurmkur, natürliche Entwurmungsmittel & Hausmittel gegen Katzenwürmer | Symptome Behandlung Vorbeugung

Was tun gegen Würmer bei Katzen? Diese Hausmittel gegen Katzenwürmer sowie natürliche Wurmkuren / Entwurmungsmittel bekämpfen Wurmbefall natürlich!

Katzen leiden relativ häufig unter Parasiten im Verdauungstrakt, von denen Bandwürmer, Spulwürmer und Hakenwürmer am häufigsten vorkommen. Manchmal kann man kleine, reiskorngroße Würmer oder Segmente im Katzenkot erkennen die mit Maden verwechselt werden können. Hakenwürmer sind jedoch zu klein um mit dem bloßen Auge erkannt werden zu können. Bei Wurmbefall kann eine Kotuntersuchung durch den Tierarzt schnell und einfach Klärung über den Übeltäter bringen. Neben den handelsüblichen Wurmkuren und chemischen Entwurmungsmitteln, die nicht ohne Nebenwirkungen sind, kann man alternative Hausmittel gegen Würmer bei Katzen zum Entwurmen anwenden die dem Tier nicht schaden und häufig genauso gut wirken wie die Mittel vom Tierarzt. Sicher, effektiv und rezeptfrei!

Wurmarten bei Katzen erkennen

Katzen die unter Darmwürmern leiden können mit natürlichen Wurmkuren und Entwurmungsmitteln behandelt werden

Katzen die unter Darmwürmern leiden können mit natürlichen Wurmkuren und Entwurmungsmitteln behandelt werden

Die häufigsten Wurmarten die Katzen befallen sind:

  • Bandwürmer sind segmentierte Darmparasiten die über 10cm lang werden können. Diese Katzenwurmart lässt sich mit dem bloßen Auge im Kot erkennen mit dem oft Segmente ausgeschieden werden. Häufig können Bandwürmer rund um den After im Fell ausgemacht werden. Sie werden durch Katzenflöhe überragen.
  • Spulwürmer sind die häufigste Wurmart die Katzen befallen. Sie werden vor allem durch das Fressen von Nagetieren wie Mäusen übertragen. Diese Wurmart wird etwa 10cm lang und lässt sich im Kot als weißer, spaghettiartiger Wurm erkennen.
  • Hakenwürmer sind viel kleiner und leben hauptsächlich im Dünndarm. Sie ernähren sich vom Blut der Katze und können Anämie verursachen.

Ursachen für Würmer bei Katzen

Würmer sind vor allem bei Katzen die in der Natur unterwegs sind ein Problem. Die Übertragung kann durch Fressen von infizierten Nagetieren, Flöhe, Erde die Wurmeier enthält, oder bei Kätzchen und Katzenbabys durch die Muttermilch erfolgen.

Können Katzenwürmer auf den Menschen übertragen werden?

Ja! Vor allem Spulwürmer werden von der Katze auf den Menschen übertragen. Aber auch verschiedene Unterarten des Bandwurms können den Menschen als Wirt nehmen. Eine Übertragung von Hakenwürmern von der Katze auf den Menschen findet seltener statt, kann aber auch vorkommen.

Achten Sie daher immer auf gute Hygiene, Handdesinfektion etc. wenn Ihre Katze unter Wurmbefall leidet.

Würmer bei Katzen: Symptome

Zu den häufigsten Symptomen die durch Katzenwürmer hervorgerufen werden zählen:

  • Stumpfes Fell
  • blasses oder weißes Zahnfleisch
  • dunkler, teerartiger Stuhl
  • aufgeblähter Bauch
  • Erbrechen
  • Appetitverlust
  • Durchfall
  • Gewichtsverlust
  • Verstopfung

Natürliche Wurmkur für Katzen mit Knoblauch

Knoblauch ist eines der stärksten natürlichen Entwurmungsmittel das Parasiten im Darm von Katzen zuverlässig bekämpft. Zusätzlich stärkt dieses pflanzliche Mittel das Immunsystem des Tieres das es wiederstandsfähiger gegen eine erneute Infektion mit den Darmwürmern macht.

Anwendung:

Ein Esslöffel frischen, gehackten Knoblauch in etwas Nassfutter mischen und auf nüchternen Magen morgens geben. Der Knoblauch sollte über mehrere Stunden im Verdauungstrakt wirken können bevor neues Futter gegeben wird. Abends erneut einen Esslöffel Knoblauch füttern.

Die Anwendungsdauer beträgt mindestens 2 Wochen um erwachsene Katzenwürmer und die noch in Entwicklung befindlichen Wurmeier und Wurmlarven abzutöten.

Hausmittel gegen Würmer bei Katzen: Apfelessig

Ein sehr gutes Hausmittel gegen Würmer bei Katzen ist Apfelessig. Die darin enthaltene Essigsäure erhöht den Säuregehalt im Verdauungssystem des Tieres was Darmparasiten wie Katzenwürmer bekämpft. Dieses Mittel ist sanfter als Knoblauch und kann auch zur Vorbeugung von Würmern angewendet werden.

Anwendung:

Zu jedem Napf Trinkwasser gibt man einen Teelöffel Apfelessig. Auch dieses Hausmittel für mindestens 2 Wochen anwenden um eine gründliche Entwurmung zu garantieren.

Natürliches Entwurmungsmittel für Katzen: Grapefruitkernextrakt

Dieses starke, rein pflanzliche Mittel wirkt gegen Viren, Bakterien und Parasiten wie Bandwürmer, Hakenwürmer und Spulwürmer ohne dem Haustier zu schaden.

Anwendung:

3 Tropfen flüssigen Grapefruitkernextrakt täglich ins Trinkwasser oder ins Nassfutter mischen.

Über mindestens 2 Wochen anwenden.

Diatomeenerde (Kieselgur) bekämpft Wurmbefall bei Katzen

Das natürliche Entwurmungsmittel Kieselgur reinigt den Magen-Darm-Trakt von lästigen Katzenwürmern, und das ohne schädliche Nebenwirkungen wie sie chemische Entwurmungsmittel oft mit sich bringen

Anwendung:

2 Teelöffel Diatomeenerde in Lebensmittelqualität mit nassem Katzenfutter vermischen und morgens füttern. Über 3 – 4 Wochen anwenden.

Kokosöl gegen Würmer bei Katzen

Reines Kokosöl bekämpft Infektionen und Parasitenbefall bei Haustieren wie Katzen und Hunden. Dieses Hausmittel eignet sich zur sanften Behandlung sowie als vorbeugende Maßnahme.

Anwendung:

Einmal täglich einen Teelöffel reiniges Kokosöl ins Katzenfutter mischen. Über mindestens 3 Wochen anwenden.

Hausmittel rohe Kürbiskerne helfen gegen Wurmbefall bei Katzen

Kürbiskerne reinigen das Verdauungssystem auf natürliche Weise von Parasiten und Würmern. Ganz ohne Nebenwirkungen und schädliche Chemie.

Anwendung:

2 Teelöffel rohe Kürbiskern klein hacken. Mit Katzenfutter vermischt morgens füttern. Über mindestens 3 Wochen anwenden.

Flöhe bekämpfen um Bandwürmer loszuwerden

Die Larven von Bandwürmern werden durch Katzenflöhe auf Ihr Haustier übertragen. Wer also Würmer bei seiner Katze dauerhaft bekämpfen möchte, sollte auch an die Flöhe im Fell seines Lieblings denken.

In diesem Artikel zeigen wir, wie Sie Flöhe bei Ihrer Katze natürlich bekämpfen.

Homöopathisches Mittel gegen Würmer bei Katzen

Wer Darmwürmer homöopathisch behandeln möchte kann Cina D30 flüssig versuchen. 10 Tropfen 3 Mal täglich geben. Für mindestens 3 Wochen anwenden.

Katzenwürmern vorbeugen

  • Um Wurmbefall vorzubeugen sollten Katzen keine Mäuse fressen

    Um Wurmbefall vorzubeugen sollten Katzen keine Mäuse fressen

    Eine gute Hygiene der Katzentoiletten ist zur Vorbeugung eines erneuten Wurmbefalls von großer Bedeutung.

  • Ebenso sollte der Bereich in dem sich das Tier bevorzugt aufhält regelmäßig desinfiziert werden um auf dem Boden liegende Wurmeiner und Wurmlarven abzutöten.
  • Bei starkem Wurmbefall kann das Fell rund um den After geschoren werden und dieser Bereich einmal täglich mit einem desinfizierenden Shampoo, in das man einige Tropfen Teebaumöl gibt, gewaschen werden. So beugt man einer erneuten Ansteckug durch Lecken am After vor.
  • Achten Sie darauf, dass Ihre Katze keine Mäuse oder anderen frei lebenden Tiere frisst die als Ansteckungsquelle für Würmer dienen.
Google+ Twitter Facebook Pinterest