Schnupfen schnell loswerden – Hausmittel helfen in 1 – 2 Tagen

Sie wollen Ihren Schnupfen schnell loswerden? Hausmittel helfen in 1 – 2 Tagen/über Nacht gegen eine laufende Nase. Hier finden Sie die besten Schnupfenmittel!

Vor allem in der kalten und feuchten Jahreszeit treten Beschwerden wie Schnupfen, Husten, Halsweh, Kopfschmerzen, Erkältung, Grippe und Halsschmerzen auf. Wenn die Nase ständig läuft und man pausenlos niesen muss ist das sehr unangenehm – zum Glück gibt es einige Hausmittel gegen Schnupfen die helfen, ihn schnell wieder loszuwerden. Diese Mittel sind auch für Babys und Kleinkinder geeignet und zeigen schon in wenigen Stunden die ersten Erfolge.

Einen Schnupfen schnell wieder loswerden

{yoast-keyword}

Bei einer laufenden Nase und geschwollener Nasenschleimhaut helfen natürliche Heilmittel. Foto: Iain Farrell

Bei Schnupfen ist es zunächst wichtig, das Immunsystem zu stärken. Mittel wie Echinacea können bei den ersten Anzeichen für Schnupfen eingenommen werden und mildern den Verlauf spürbar.

Vitamin C unterstützt die Abwehrkräfte und sorgt für schnelles Abklingn des Schnupfens. Vitamin C ist in vielen Früchten, vor allem Zitrusfrüchten, zu finden. Ein Liter frischer Orangensaft pro Tag gegen Schnupfen hilft. Vitamin C in Pulverform, in hoher Dosierung genommen, unterstützt den Körper zusätzlich.

  • Nasenspülung mit Salz hilft schnell gegen eine laufende Nase

Gegen Schnupfen hilft als Hausmittel eine Nasenspülung mit Salzwasser

Gegen Schnupfen hilft als Hausmittel eine Nasenspülung mit Salzwasser

Salzwasser ist eines der besten Schnupfen Hausmittel. Es wirkt stark antibakteriell und bekämpft Infektionen in den Nasennebenhöhlen. Es wirkt sowohl gegen eine laufende Nase als auch gegen eine verstopfte Nase und löst den Schleim.

Am besten wendet man Salzwasser mit einer Nasendusche an. Alternativ benützt man für die Nasenspülung ein Glas aus dem das Salzwasser mit der Nase eingesaugt und durch den Mund ausgespuckt wird.

Für die Spüllösung stellt man eine Kochsalzlösung aus einem Teelöffel Salz auf ein Glas warmes Wasser her.

Dieses Hausmittel kann man halbstündlich anwenden. Nach 1 bis 2 Tagen kann man so den Schnupfen los werden.

Eine gute Alternative für Unterwegs ist ein Nasenspray mit Salzwasser. Diese kann man entweder kaufen oder selber machen – die Salzwasserlösung von oben füllt man in ein leeres Nasensprayfläschchen ab. Täglich gegen neues Salzwasser ersetzen.

  • Meerrettich bekämpft Schnupfen als einfaches Hausmittel

Frischer Meerrettich kann eine laufende Nase stoppen.

Man reibt etwas Meerrettich oder Meerrettich aus dem Glas und nimmt einen Teelöffel davon in den Mund. Die Dämpfe sollen in die Nase aufsteigen. Warten bis die Schärfe nachlässt, dann herunterschlucken. Mehrmals täglich anwenden.

  • Chili hilft natürlich gegen Schnupfen und Erkältung

Chili ist ein gutes Hausmittel gegen Grippalen Infekt und hilft auch gegen eine laufende Nase. Chili löst den Schleim und verringert anschließend die Schleimproduktion.

Viel scharfen Chili essen ist stimuliert das Immunsystem.

Mutige machen eine Nasenspülung mit Wasser und wenig fein gemahlenem Chili. Anschließend mit Salzwasser nachspülen.

  • Knoblauch als natürliches Antibiotkium

Knoblauch ist ein wirksames antibakterielles und antivirales Hausmittel das sehr gut gegen Schnupfen hilft.

Am besten kaut man eine rohe Knoblauchzehe und lässt die Dämpfe in die Nase und die Nasennebenhöhlen aufsteigen. Dies befreit die Nase von Schleim.

  • Inhalieren gegen Schnupfen

Inhalieren über einem Topf mit heißem Wasser ist Omas Hausmittel bei Schnupfen und Erkältung. Einige Tropfen Eukalyptusöl erhöhen die Wirksamkeit. Mehrmals täglich anwenden.

Alternativ hilft eine heiße, dampfende Dusche, bei der man den Dampf tief durch die Nase einatmet.

  • Ingwer wirkt abschwellend auf die Nasenschleimhäute

Ingwer ist ein universelles Hausmittel gegen viele Beschwerden. Gegen Schnupfen hilft er indem die Schwellung in den Nasennebenhöhlen abgebaut und die Schleimproduktion verringert wird.

Ein Ingwertee aus einem TL gehackten Ingwer auf ein Glas heißes Wasser kann stündlich getrunken werden.

Rohen Ingwer kauen kann zusätzlich Linderung bringen.

Was hilft noch gegen Schnupfen? – Tipps

Bei akutem Niesreiz kneift man die Nase zu und hält den Atem an. Nach 10 Sekunden durch den Mund atmen. Wenn der Niesreiz verflogen ist normal durch die Nase weiteratmen.

Luftbefeuchter helfen gegen zu trockene Raumluft die eine Ursache für Schnupfen sein kann. Trockene Luft trocknet die Nasenschleimhäute aus was sie anfällig für Entzündungen macht.

Bei einer laufenden Nase nachts hilft es, den Kopf erhöht zu lagern, z.B. mit einem zusätzlichen Kissen. Außerdem sollte man auf dem Rücken schlafen damit der Schleim in den Rachen abläuft.

Viel trinken und Vitamin C zum Schnupfen schnell loswerden

Viel trinken und Vitamin C zum Schnupfen schnell loswerden

Viel Wasser trinken ist notwendig um den Körper gegen Schnupfen zu unterstützen. 2 Liter pro Tag sind zu empfehlen.

Eine Massage der Stirn- und Wangenknochen über den Nasennebenhöhlen kann die Durchblutung in den betroffenen Bereichen fördern und für eine schnellere Heilung sorgen.

Eine der besten Hausmittel um Schnupfen schnell loszuwerden ist viel Ruhe und Wärme. Halten Sie sich warm mit Mütze, Schal etc. Ein Tag im warmen Bett unterstützt den Körper sich selbst zu heilen.