Was hilft gegen Halsschmerzen?

Sie haben Halsschmerzen, doch was hilft gegen Halsschmerzen? Die besten Hausmittel und Tipps um Schmerzen im Hals zu Hause selber zu behandeln!

{yoast-keyword}

Bei Schmerzen in Hals und Rachen können einfache Heilmittel schnell helfen. Foto: jeffandmandyg

Halsschmerzen sind eine häufige Erkrankung die durch viele Ursachen hervorgerufen werden können. Sie treten oft zusammen mit Ohrenschmerzen, Mandelentzündung, Schluckbeschwerden, Schnupfen und Husten auf. Auch Grippe und Erkältung kommen selten ohne Schmerzen im Hals aus. Frauen in der Schwangerschaft (SS) leiden besonders häufig unter Halskratzen und Halsentzündung. Doch was hilft gegen Halsschmerzen / was kann man gegen Halsschmerzen tun? Natürliche Hausmittel und Tipps lindern die Beschwerden und machen schnell wieder fit.

Was hilft gegen Halsschmerzen – Tipps und Hausmittel gegen die Schmerzen im Hals

  • Gurgeln mit Salzwasser hilft gegen Halsschmerzen

Ein altes und gutes Hausmittel ist gurgeln mit Salzwasser. Es bekämpft die Entzündung in Hals und Rachen und lindert Schwellungen und Schluckbeschwerden.

Man gibt auf ein Glas warmes Wasser einen TL Salz und löst es darin auf. Damit gurgelt man stündlich bis die Halsschmerzen nachlassen.

  • Apfelessig lindert die Schmerzen

Die in Apfelessig enthaltene Essigsäure kann bakterielle Infektionen in Hals und Rachen natürlich bekämpfen.

Auf ein Glas warmes Wasser gibt man einen Esslöffel Apfelessig und einen Teelöffel Honig.

Ein weiterer Tipp bei Halsschmerzen ist, mit Apfelessig zu gurgeln. Auf ein halbes Glas Wasser gibt man 2 Esslöffel Apfelessig. Alle 2 Stunden damit gurgeln.

  • Knoblauch bekämpft Halskratzen und Entzündungen im Hals

Knoblauch ist ein effektives, natürliches Antibiotikum das sehr gut gegen bakterielle und virale Infektionen im Hals hilft.

Neben einem erhöhten Knoblauchkonsum zu jeder Mahlzeit, am besten roh, hat sich dieses Hausmittel bewährt: Eine geschälte Knoblauchzehe wird eingeritzt und wie ein Hustenbonbon gelutscht. Den Knoblauchsauft saugt man langsam heraus und lässt ihn im Hals wirken. Mehrmals täglich wiederholen.

  • Inhalieren / Dampfbad bei Halsbeschwerden

Warmer Wasserdampf kann gegen Halsentzündung und -schmerzen sehr nützlich sein.

Man bringt einen Topf mit Wasser zum kochen, gibt einige Tropfen Eukalyptusöl hinein und inhaliert die aufsteigenden Dämpfe mit geöffnetem Mund ein und aus.

Als eine Alternative ist eine heiße Dusche mit viel Dampf ein gutes Mittel um etwas gegen Halsschmerzen zu tun. Besonders gegen einen trockenen Hals und gereizte Schleimhäute hat sich ein Dampfbad bewährt.

  • Was hilft gegen Halsschmerzen? – Chili!

Was hilft gegen Halsschmerzen und Halsentzündung? Chili als natürliches Heilmittel!

Was hilft gegen Halsschmerzen und Halsentzündung? Chili als natürliches Heilmittel!

Tun Sie etwas gegen Ihre Halsschmerzen mit Chili! Das darin enthaltene Capsaicin wirkt natürlich gegen Schmerzen und fördert den Heilungsprozess.

Auf ein Glas warmes Wasser gibt man 1/2 Teelöffel Chilipulver und einen Teelöffel Honig. Langsam trinken. Morgens und abends anwenden.

  • Kamillentee

Als altes Halsweh Hausmittel ist Kamillentee bekannt. Seine milde Wirkung gegen Infektionen macht ihn vor allem für Babys, Kinder und Frauen in der Schwangerschaft ideal.

Alle paar Stunden ein heißer Kamillentee mit Honig beruhigt die Schmerzen und löst Schluckbeschwerden.

  • Ingwertee bei Schmerzen im Hals

Ingwer ist ein natürliches Schmerzmittel mit vielen tollen, gesundheitsfördernden Eigenschaften. Ingwer wirkt gegen Erkältungen, als Schleimlöser aus den Atemwegen, er fördert die Durchblutung und den Heilungsprozess vieler Erkrankungen. Profitieren Sie von seinen abschwellenden und entzündungshemmenden Eigenschaften durch einen einfachen Ingwertee:

Ein Stück Ingwer wird gehackt und auf eine Tasse kochendes Wasser gegeben. 5 Minuten ziehen lassen, dann mit etwas Honig genießen. Mehrmals täglich anwenden.

  • Süßholzwurzeltee deluxe

Süßholzwurzeltee ist ein gutes Mittel um Halsschmerzen selber zu behandeln. Dieses natürliche Heilmittel lindert Schwellungen und Reizungen und beruhigen die Schleimhäute im Hals. Zusammen mit einigen weiteren Zutaten wird er noch wirksamer.

Auf eine Tasse kochendes Wasser gibt man 1 TL zerkleinerte Süßholzwurzel, eine Prise Zimtpulver, eine Prise gemahlene Nelken und 1 TL Kamillenblüten. 10 Minuten ziehen lassen, dann warm trinken.

  • Backpulver gegen Infektionen in Hals und Rachen

Backpulver ist ein einfaches Hausmittel bei Halsschmerzen das gegen bakterielle Infektionen schonend hilft. Es ist besonders für Kinder und Frauen in der Schwangerschaft (SS) zu empfehlen.

Auf eine Tasse warmes Wasser gibt man 1/2 Teelöffel Salz und 1/2 Teelöffel Backpulver. Damit gurgelt man ausgiebig. 3 x täglich anwenden.

  • Nelken heilen Halsprobleme

Gewürznelken sind seit langem als natürliches Schmerzmittel, z.B. gegen Zahnschmerzen, geschätzt. Das darin enthaltene Eugenol wirkt gegen Schmerzen, Schwellungen und bakterielle Infektionen.

Als Hausmittel gegen Halskratzen und Halsweh kann man ganze Nelken kauen und den Saft langsam herunterschlucken.

Ein Nelkentee kann aus einem Dutzend zerstoßenen Nelken auf eine Tasse kochendes Wasser zubereitet werden.10 Minuten ziehen lassen, dann trinken.

  • Wasserstoffperoxid als Halsspülung

Wasserstoffperoxid ist ein einfaches Mittel gegen Infektionen.

Auf ein Glas warmes Wasser gibt man einige Tropfen einer 3%igen Wasserstoffperoxidlösung. Mehrmals täglich damit gurgeln ohne die Lösung herunterzuschlucken.

  • Granatapfel hilft gegen Halsentzündung

Ein Tee aus der Schale des Granatapfels hilft natürlich gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

Ein Tee aus der Schale des Granatapfels hilft natürlich gegen Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

Der Granatapfel ist ein vorzügliches Mittel um Infektionen und Schwellungen im Hals selber zu behandeln.

Ein Granatapfeltee aus der Schale eines Granatapfels auf 4 Tassen Wasser, 10 Minuten ziehen lassen, kann über den Tag verteilt getrunken werden. Auch damit gurgeln hat einen heilsamen Effekt.

Granatapfelsaft und roher Granatapfel sind ebenso empfehlenswert.

  • Salbeitee hilft gegen Halsschmerzen

Salbei wirkt abschwellend und antientzündlich auf die Schleimhäute in Hals und Rachen. Salbeitee ist ein mildes Hausmittel das vielseitig anwendbar ist.

Auf eine Tasse kochendes Wasser gibt man zwei Teelöffel Salbeiblätter und eine Prise Salz. Für 20 Minuten ziehen lassen, abseihen, dann stündlich damit gurgeln.

Salbeitee ohne Salz aber mit Honig ist ein weiteres beliebtes Heilmittel gegen Halsbeschwerden.

  • Zimt als natürliches Halsschmerzmittel

Gegen die Schmerzen bei einer Halsentzündung hilft Zimt.

Auf eine Tasse kochendes Wasser gibt man einen Teelöffel Zimtpulver, für 5 Minuten ziehen lassen, dann mit Honig trinken. Alternativ kann man Kamillentee mit Zimt anreichern.

Was hilft noch gegen Halsschmerzen? – Tipps

Bei Halsschmerzen die von einer erhöhten Schleimproduktion begleitet sind sollten Sie Milch vermeiden.

Bei trockenen Halsschmerzen kann allerdings ein Glas warme Milch mit Honig Hustenreiz und Schmerzen erfolgreich behandeln.

Vermeiden Sie heiße oder kalte Speisen und Getränke. Alles was Sie zu sich nehmen, außer Tees, sollte lauwarm sein.

Vermeiden Sie Rauch, Hitze und Kälte.

Ein Luftbefeuchter im Schlafzimmer vermeidet die Reizung der Halsschleimhäute durch zu trockene Raumluft wärend des Schlafes.

Verzichten Sie auf Alkohol und Koffein um den Hals nicht zusätzlich zu reizen.

Halsbonbons und Lutschtabletten halten den Hals tagsüber feucht und unterstützen die Heilung.

Achten Sie darauf, genug zu trinken. 2 Liter Wasser, Tees oder Säfte am Tag sind zu empfehlen.

Was auch gegen Halsschmerzen hilft ist viel Ruhe und Schlaf. So unterstützen Sie die körpereigenen Abwehrkräfte und helfen dem Körper, sich selbst zu helfen.