Bauchschmerzen Hausmittel: Apfelessig, Zitronensaft und Brombeerblätter

Schmerzen im Bauch kommen häufig vor und werden meist verursacht durch unregelmäßige oder schlechte Essgewohnheiten. Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, ein Völlegefühl im Magen etc. kommen oft zusammen mit den Magenverstimmungen vor. Die natürliche Behandlung von Bauchschmerzen: Hausmittel. Statt der chemischen Keule helfen Sie nachhaltig. Zusammen mit einigen Tipps was Sie bei der Ernährung beachten sollten (folgt) können Sie Ihre Bauchschmerzen in den Griff bekommen.

Ursachen und Symptome für Bauchschmerzen

Magenschmerzen natürlich erkennen und behandeln

Magenschmerzen natürlich erkennen und behandeln

Bauchschmerzen sind fast immer die Folge von übermäßigem oder zu schnellem Essen. Viel gebratenes Fleisch oder sehr scharfe Gerichte erhöhen das Risiko für Schmerzen im Bauchraum. Psychologische Faktoren wie Angst und Stress sind auch nicht als Ursache zu vergessen.

Zu den weiteren Ursachen von Bauchschmerzen gehören:

  • Nebenwirkungen von Medikamenten
  • Reisekrankheit
  • Appendizitis
  • Morbus Crohn
  • Reizdarmsyndrom
  • Nahrungsmittelallergien
  • Lebensmittelvergiftung
  • Verdauungsstörungen
  • Magen-Darm-Reflux-Krankheit
  • Pankreatitis
  • Magengeschwür
  • Gastritis

Die Symptome von Bauchschmerzen sind allgemeine oder punktuelle Schmerzen im Bauchraum, Blähungen, Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen in der Brust, Durchfall und Abgeschlagenheit.

Bauchschmerzen Hausmittel

  • Ein gutes Hausmittel gegen Bauchschmerzen ist ein Glas Wasser mit einem Esslöffel Apfelessig. Verdauungsstörungen und Magenprobleme adé.
  • Kochen Sie aus getrockneten Brombeerblättern eine Tasse Tee. Dieser Tee ist eines der besten natürlichen Hausmittel für Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen.
  • Noch ein guter Tee: Ingwertee hilft bei Magenproblemen bei Kindern und Erwachsenen.
  • Kräutertees wie Zimttee, Pfefferminztee oder Kamillentee helfen auch bei Bauchschmerzen.
  • lemons2Mischen Sie den Saft einer Zitrone mit Honig. Geben Sie dies in eine Tasse mit heißem Wasser. Dieses Mittel hilft besonders bei Blähungen, Aufstoßen und Völlegefühl.
  • Geben Sie einen halben Teelöffel von je Kreuzkümmel und Bockshornkleesamen auf einen halben Becher Joghurt. Dieses Mittel hilft zuverlässig bei Bauchschmerzen, besonders wenn Sie es 3-5 Mal am Tag zu sich nehmen.
  • Eine sanfte Massage des Bauchs mit einem Massageöl hilft die Beschwerden vor allem bei Blähungen zu lindern.
  • Trinken Sie ein Glas Wasser mit einem halben Teelöffel Backpulver um die Bauchprobleme zu beruhigen.
  • Bereiten Sie einen Tee aus gemahlenem Zimt zu den Sie dann als natürliches Hausmittel bei Bauchschmerzen immer eine Stunde vor den Mahlzeiten trinken.
  • Schlucken Sie 6 schwarze Pfefferkörner zusammen mit einem Glas Wasser gegen Magenverstimmungen.

Was kann man noch gegen Bauchschmerzen tun?

bananaEinige Lebensmittel beeinflussen die Schmerzen im Bauch positiv: Haferflocken, Kokoswasser, Gemüsesuppen, Bananen, Reis, Joghurt und Buttermilch.

Kreuzkümmel können Sie zu vielen Gerichten hinzufügen. Er stärkt die Verdauung und vermeidet somit Magenprobleme.

Was Sie bei Bauchschmerzen nicht essen sollten ist Schokolade, Alkohol, Zitrusfrüchte, Kaffee, Milchprodukte, Nüsse, saure und fetthaltige Lebensmittel. Diese könnten die Symptome verschlimmern.

Wenn Sie versuchen langsam zu essen und jeden Bissen richtig durchkauen können Sie die Verdauung erleichtern und Bauchschmerzen vermeiden.

Schwere und fetthaltige Lebensmitteln wie Fleisch, Bohnen, Blumenkohl, Tomaten und Zwiebeln gilt es ebenso zu vermeiden.

Noch ein Tipp bei Bauchschmerzen: Essen Sie mehrere kleinere Mahlzeiten anstatt weniger großer.

Ein Tag Fasten kann schnell Linderung schaffen.

Eines der besten Bauchschmerzen Hausmittel ist, den allgemeinen Gesundheitszustand zu verbessern. Das Körpergewicht sollte im Rahmen bleiben um Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen und andere Probleme von vorne herein ganz auszuschliessen.