Schlafmittel Hausmittel – natürlich besser schlafen!

Statt Chemie helfen natürliche Hausmittel als Schlafmittel vorzüglich. Einfach wieder richtig durchschlafen.

Wieder besser schlafen können mit natürlichen Hausmitteln

Wieder besser schlafen können mit natürlichen Hausmitteln

Manchmal ist eine schlaflose Nacht ganz normal. Regelmäßige Schlaflosigkeit allerdings ist ein Problem das viele Menschen plagt. Chronische Schlaflosigkeit kann ein Symptom einer anderen Erkrankung sein, z. B. Depressionen, Herzerkrankungen, Schlafapnoe, Lungenerkrankungen, Hitzewallungen oder Diabetes. Dies sollte immer von einem Arzt abgeklärt werden. Natürliche Schlafmittel Hausmittel wirken und sind gut geeignet Schlafbeschwerden zu Hause zu behandeln.


Natürliche Hausmittel helfen als Schlafmittel gegen Schlaflosigkeit

  • Melatonin hilft besser einzuschlafen

Melatonin ist ein beliebtes Mittel das vor allem Menschen hilft deren Schlaf / Wach-Rhythmus gestört ist, z.B.bei Schichtarbeitern oder bei Reisenden mit Jetlag. Melatonin ist ein Hormon das natürlich im Körper vorkommt.

Melatonin wird eine halbe Stunde vor der Schlafenszeit eingenommen und wirkt natürlich. Einige Personengruppen sollten allerdings kein Melatonin nehmen, z.B. Schwangere.

  • Kava Kava als pflanzliches Schlafmittel

Kava Kava ist eine Heilpflanze die Angst und Schlaflosigkeit behandelt. Dieses Kraut wirkt sehr effektiv, allerdings können vereinzelt Nebenwirkungen auftreten über die der Arzt im Zweifelsfall individuell Rat geben kann.

  • Entspannungsübungen bei Schlafbeschwerden

Entspannungstechniken sind eine einfache Möglichkeit schneller einzuschlafen und sich morgens ausgeruht zu fühlen. Zwei der besten Methoden zum einschlafen sind Folgende:


  • Visualisierung: Man stellt sich eine entspannende Szene vor. Das können Sie im Bett versuchen. Zum Beispiel stellen Sie sich vor Sie seien auf einer tropischen Insel, eine warme Brise berührt Ihre Haut sanft. Sie stellen sich den süßen Duft der Blüten vor, sehen und hören die Wellen die an den Strand rollen… Je lebhafter die Visualisierung und je mehr Sinne Sie einbeziehen, desto effektiver funktioniert dieser Trick zum einschlafen.
  • Yoga: Vereint tiefes Atmen, Meditation und Dehnübungen. Hilft Körper und Geist vor dem Schlafen zu entspannen und ist sehr wirksam bei psychischem Stress.
  • Baldrian – das beste Hausmittel als Alternative zu Schlafmitteln

Baldrian ist eine Heilpflanze das seit Langem als Heilmittel für Schlaflosigkeit eingesetzt wird.

Im Unterschied zu vielen anderen Schlafmitteln wird man von Baldrian nicht abhängig, andere Nebenwirkungen sind auch sehr selten.

Baldrian wird kurz vor dem Schlafengehen eingenommen. Er sollte nicht mehr als drei Monate am Stück angewendet werden.

Zu den Nebenwirkungen von Baldrian gehören leichte Verdauungsstörungen, Kopfschmerzen, Herzklopfen und Schwindel.

Baldrian gibt es als Tee und flüssiges Extrakt. Am beliebtesten sind allerdings Baldriankapseln.

Was kann man noch gegen Schlaflosigkeit und Schlafbeschwerden tun?

Schlafmittel? Besser: Entspannungsübungen!

Schlafmittel? Besser: Entspannungsübungen!

Vermeiden Sie Koffein. Koffein hat eine stark stimulierende Wirkung und kann zu Schlaflosigkeit und Unruhe führen. Kaffee, Tee, Energydrinks, Schokolade, Erkältungsmittel etc. enthalten Koffein und sollten daher nicht vor dem Schlafengehen eingenommen werden.

Vermeiden Sie Süßigkeiten. Zucker beeinflusst den Blutzuckerspiegel des Blutes. Er liefer zwar viel Energie, aber nur für kurze Zeit. Bei Veränderungen des Blutzuckerspiegels in der Nacht kann es zu Schlafbeschwerden kommen.

Bestimmte Lebensmittel helfen bei Schlafstörungen. Kohlenhydrathaltige Lebensmittel wie Vollkornprodukte vor dem Schlafengehen gegessen können helfen, besser einzuschlafen. Süßigkeiten sind hiervon ausgenommen.

Magnesiumreiche Lebensmittel wirken schlaffördernd da Magnesium ein natürliches Beruhigungsmittel ist. Ein Mangel an Magnesium kann Schlafstörungen, Verstopfung, Krämpfe, Angst, Reizbarkeit und Schmerzen hervorrufen. Lebensmittel die reich an Magnesium sind, sind Hülsenfrüchte und Samen, grünes Blattgemüse, Weizenkleie, Mandeln, Cashewnüsse, Bierhefe und Vollkornprodukte.

Die oben genannten Hausmittel wirken als Schlafmittel, besonders gut wenn sie über einen längeren Zeitraum angewendet werden.


Weitere Tipps und Hausmittel