Die Kräuter in meinem Garten

die-kraeuter-in-meinem-gartenDas Buch: Die Kräuter in meinem Garten von Siegrid Hirsch ist eines der besten Heilkräuterbücher. In dem umfassenden Pflanzenlexikon werden über 500 wirksame Heilpflanzen übersichtlich mit über 700 Farbfotos, Anbauanleitungen, Blüte- und Sammelzeit, Trocknung, Anwendung als Heilmittel, Rezepte mit Zubereitung für Tees, Tinkturen, Weine, Liköre, Schnäpse, Essig, Säfte, Salben und Bäder vorgestellt. Zugeordnete Edelsteinenergien, TCM, Kräutermagie, Planetenzuordnung, Homöopathie, Bach-Blüten, Schüßler Salze, und viele Tabellen zur Mittelfindung, Symptome- Verzeichnis, Kräutergärten, Sachregister und viel viel mehr.

Pressestimmen

Ein Wälzer für Kräuterkundler Das ist kein Buch für die Bettlektüre: Das Standardwerk Buch der Heilpflanzen wiegt schwer. Rund 2,5 Kilogramm bringt es auf die Waage. Da dürften im Liegen die Arme schnell schlapp machen. Aber wer über Heilkräuter umfassend informiert werden will, ist mit diesem Standardwerk von Siegrid Hirsch und Felix Grünberger gut bedient. In der aktualisierten Neuauflage porträtieren sie 500 Heilpflanzen von Ackergauchheil und Alant bis Zwiebel und Zypresse. Dabei geht es immer erst um das Sammeln und Konservieren, über den Einsatz der Pflanze in der Homöopathie, ihre astrologische Zuordnung, um nachgesagte magische Bedeutung und schließlich die Anwendung 2000 werden vorgestellt. In rund 1000 Rezepten wird die Herstellung von Tinkturen und Tees, Schnäpsen und Likören, Schönheitsmasken, Öl- und Essigvariationen, Marmeladen und Säften beschrieben. Auch wer bislang glaubte, er kenne sich einigermaßen gut in Gottes reichem Kräutergarten aus, wird hier doch noch einige Gewächse entdecken, die ihm bislang fremd waren, oder denen er keine Heilwirkung zutraute. Da gibt es zum Beispiel den großen Klappertopf, die Hundspetersilie oder das Zahnstocherkraut. Und nachdem der Bockshornklee als Auslöser der Ehec-Erkrankungen identifiziert worden ist, kann man in diesem Buch Näheres über ihn erfahren. Zum Beispiel, dass er bereits von den Kelten als Sinnbild der Lebenskraft verehrt und zur Heilung genauso wie zur Ernährung eingesetzt wurde. (sz) (Schwäbische Zeitung, 28.07.2011:)

Die Kräuter in meinem Garten Die Autoren dieses Buches informieren umfassend über Heilpflanzen, Gewürze und magische Kräuter, die in unseren Breiten wachsen oder auf dem heimischen Markt erworben werden können. Sie legen ein Grundlagenwerk vor, das über Sammelzeiten, Verarbeitung, Anwendung und Heilwirkungen informiert, die Hildegardmedizin aufgenommen hat sowie das Wissen der traditionellen chinesischen Medizin und auch auf die magische Bedeutung der einzelnen Pflanzen hinweist, ob bei der energetischen Hausreinigung, Räucherungen oder Geistesaustreibung. Hinweise zum Anbau der Pflanzen und zahlreiche Rezepte runden das Werk ab, das klar und übersichtlich gestaltet ist, mit zahlreichen Fotos, die das Bestimmen der Pflanzen ermöglichen. Einfach unverzichtbar für alle Interessierten! (Das Wesentliche, Oktober/ November 2011:)

Alles über Gartenkräuter Das Buch bietet ausführliche und übersichtliche Information über 600 Pflanzen und kann Kräuterfreunden nur wärmstens empfohlen werden. Einem jeden Land wächst seine Krankheit selbst und auch seine Arznei selbst, sagte Paracelsus. Der große Wegbereiter der Medizin wusste, wovon er sprach, musste er doch im Umfeld eines Kranken die Medizin noch suchen. Und wir? Kennen wir noch die Kräuter, die um unseren Wohnort wachsen und wofür sie helfen? Wussten Sie, dass der Apfel appetitanregend und schlaffördernd wirkt? Dass Bärlauch oder Erdbeere das Blut reinigt? Bohnenkraut den Magen stärkt? Haselnuss die Blutbildung anregt? Wer sich wieder mit den Kräutern in seiner nächsten Umgebung und seinen Wirkungen befassen will, dem sei das Buch Die Kräuter in meinem Garten von Siegrid Hirsch und Felix Grünberger wärmstens empfohlen. Ganze 600 verschiedene Pflanzen können Sie hier nachlesen, wie man sie erkennt, wo man sie sammelt, wie sie konserviert werden, wie man sie anwendet. Neben der europäischen Heilwirkung in der Volksheilkunde ist außer der Zuordnung nach Hildegard von Bingen auch die Anwendung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beschrieben. Das Buch gibt einen ersten Überblick, gefolgt von den genauen Beschreibungen mit Foto und Rezepten und Anwendung auf fast 700 Seiten. Zum Schluss findet sich noch einmal ein Index von A – Z. (Lindenberg aktiv, März 2011:)

Über die Autorin

Siegrid Hirsch, Journalistin und Buchautorin, ist seit 30 Jahren auf natürliche Ernährung und Heilpflanzen spezialisiert. Sie hat als Redakteurin beim ORF gearbeitet und hier vor allem über alternative Heilweisen und esoterische Disziplinen berichtet. Ausgedehnte Studien führten sie in jene Teile Europas, wo Heilpflanzen noch in ihrer natürlichen Umgebung wachsen. Unter dem Phytotherapeuten Ignaz Schlifni absolvierte sie einen mehrjährigen Kräuter-Lehrgang und ließ sich in die Überlieferungen der Volksmedizin einführen. Ihr besonderes Interesse gilt der reichen Symbol- und Bilderwelt der alten Alchemisten und der Beziehung der Pflanzenwelt zur Astrologie.

Das sagen Amazon – Kunden über das Buch Die Kräuter in meinem Garten:

Gebundene Ausgabe: 800 Seiten
Preis: 34,90 EUR

Das Buch: Die Kräuter in meinem Garten jetzt bei Amazon.de bestellen. Hier klicken.