Verstopfte Nase frei bekommen – Hausmittel helfen!

Wenn die Nase zu ist helfen Hausmittel die verstopfte Nase wieder frei zu bekommen.

Scharfes Essen ist ein natürliches Hausmittel wenn die Nase zu ist.

Scharfes Essen ist ein natürliches Hausmittel wenn die Nase zu ist.

Erkältung, Kopfschmerzen, Allergien und eine verstopfte Nase – man fühlt sic abgeschlagen und kann weder richtig atmen noch schlafen. Allergien durch Pollen, Tiere, Staub oder Erkrankunge wie die Rhinitis reizen und entzünden die Nasenschleimhäute. Auch Nasenpolypen oder eine deformierte Nasenscheidewand können die Atemwege in der Nase einengen und für eine erhöhte Schleimproduktion sorgen. Natürliche Hausmittel helfen die Schleimproduktion zu verringern und die verstopfte Nase wieder frei zu bekommen.


Eine verstopfte Nase mit Hausmitteln frei bekommen

 

Inhalieren löst Schleim und Verstopfungen der Nase

Ein altes Hausmittel gegen Erkältung und Schnupfen ist Inhalieren über einem Topf mit heißem Wasser. Es löst den festsitzenden Schleim aus den Nasengängen schnell und zuverlässig. Geben Sie in den Topf noch einige Tropfen Eukalyptusöl und halten den Kopf darüber. Ein Handtuch über dem Kopf  und Topf verstärkt die Wirkung. Mehrmals am Tag wiederholen, am besten auch vor dem Schlafengehen.

Anstelle von ätherischem Eukalyptusöl  kann man auch einige Teelöffel getrocknete Kamille, z.B. aus einem Kamillenteebeutel, in den Topf mit kochendem Wasser geben. Die darin enthaltenen ätherischen Kamillenöle befreien die Nase zuverlässig.

Ätherische Öle helfen wenn die Nase zu ist

Man kann einige Tropfen Eukalyptusöl auf ein Taschentuch geben und immer dann daran riechen wenn die Nase zu laufen beginnt. Einige Tropfen davon auf dem Kopfkissenbezug helfen über Nacht den Schleim aus der Nase zu lösen.

Auch Teebaumöl und Lavendelöl sowie Tigerbalsam helfen weider richtig durchatmen zu können.

Zwiebeln befreien die Nase

Zwiebeln wirken abschwellend auf die Nasenschleimhäute und reduzieren die Schleimproduktion. Es hilft, viel rohe Zwiebeln zu essen bzw. direkt an einer angeschnittenen Zwiebel über längere Zeit zu riechen.


Altes Hausmittel für eine freie Nase: Hühnersuppe

Hühnersuppe hilft nicht nur als altes Heilmittel gegen Erkältung und Schnupfen sondern auch bei einer verstopften Nase. Besonders Hühnersuppe mit Knoblauch und etwas Pfeffer befreien die Atemwege. Pfeffer und Knoblauch werden traditionell verwendet, um Atemwegserkrankungen zu heilen.

Eine heiße Dusche entspannt und hilft wieder durchatmen zu können

Um schnell etwas gegen eine verstopfte Nase zu tun hilft eine heiße Dusche. Die Wärme entspannt den Körper und der warmen Dampf löst den festsitzenden Schleim.

Chili für freie Atemwege

Wer Chili und andere scharfe Gewürze verträgt kann so seine verstopfte Nase kurieren. Ein scharf gewüztes Essen lässt die Nase laufen und löste den Schleim.

Mit Salzwasser die Nase frei bekommen – Nasendusche

Einfaches Salzwasser ist ein gutes Hausmittel um die Atemwege frei zu bekommen. Nehmen Sie eine Tasse warmes Wasser und ¼ Teelöffel Salz. Wenn sich das Salz aufgelöst hat hält man die Nase in das Salzwasser und saugt es durch die Nase in den Mund. Ausspucken und mehrmals wiederholen.

Eine Nasendusche funktioniert nach dem gleichen Prinzip.

Auch kann man Salzwasser als natürliches Nasenspray verwenden indem man es in ein leeres Nasesprayfläschen abfüllt und wie Nasenspray anwendet.

Ingwertee gegen Infektionen der Nasenschleimhäute

Ingwertee hat antibiotische Eigenschaften die gegen Infektionen auf den Nasenschleimhäuten helfen. Dieses pflanzliche Heilmittel für eine verstopfte Nase trinkt man warm ganz langsam und inhaliert den Dampf.

Bei Halsentzündung, Erkältung und Schluckbeschwerden die oft zusätzlich zum Schupfen und der verstopften Nase auftreten hat es sich bewährt, ein Stück Ingwer zu zerkleinern und einen Löffel Honig dazu zu geben. Dieses Hausmittel isst man langsam, es beruhigt den Hals und sorgt für freies Atmen.

Was kann man noch tun um die Nase wieder frei zu bekommen?

Bewegung hilft die Nase wieder frei zu bekommen.

Bewegung hilft die Nase wieder frei zu bekommen.

Trockene Luft reizt die Nasennebenhöhlen. Ein Raumluftbefeuchter kann hier helfen. Besorgen Sie sich einen guten Luftbefeuchter und halten Sie ihn frei von Pilzen und Staub, sonst wäre dieses Mittel kontraproduktiv. Verwenden Sie immer destilliertes Wasser.

Oft sorgt eine Erkältung für Schnupfen und Atemprobleme. Hier hilft es das Immunsystem zu stärken, z.B. durch mehr Vitamin C und viele weitere wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Auch Bewegung sollte nicht vernachlässigt werden. Viel rohes Obst und Gemüse helfen, wieder richtig fit zu werden und die verstopfte Nase frei zu bekommen.


Weitere Tipps und Hausmittel