Migräne: Hausmittel gegen Kopschmerzen und Unwohlsein

Hier finden Sie gute Migräne Hausmittel die helfen können – ganz ohne Medikamente.

Migränekopfschmerzen betreffen Millionen von Menschen irgendwann einmal in ihrem Leben. Hausmittel können die Kopfschmerzen zuverlässig verringern, ganz ohne schädliche Medikamente.

Was ist Migräne?

sickMigräne, das sind schwere Kopfschmerzen die zusammen mit Lichtblitzen / blinden Flecken in den Augen, Kribbeln in Armen und Beinen, Übelkeit u.a.m. auftreten.


Die Migräne beeinträchtigt stark das alltägliche Leben.

Frauen leiden bis zu 3 mal häufiger unter Migräne.

Die Migräne tritt anfallartig auf – sie kann von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen andauern.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne die sich in Ausprägung und einzelnen Symptomen unterscheiden. Eine Darstellung würde den Rahmen dieses Artikels allerdings sprengen.

Migräne – Ursachen

Zu den häufigsten und identifizierbaren Ursachen von Migräne gehören:

  • Familiäre Prädisposition für Migräne die vererbbar ist.
  • Generelle Nervosität
  • Künstliche Beleuchtung
  • Starke Gerüche wie Parfums etc.
  • Hormonelle Schwankungen während der Menstruation und der Schwangerschaft
  • Verschiedene Krankheiten
  • Kältereiz
  • Allergien
  • Hunger
  • Schlafmangel
  • Bestimmte Medikamente
  • Rauchen
  • Bestimmte Lebensmittel mit Koffein, Süßstoffen, Mononatriumglutamat, Fleisch  und Zucker.

Migräne – Symptome

Die Symptome der Migräne sind sehr individuell und unterscheiden sich zum Teil sehr stark. Einige häufig auftretende Symptome von Migräne sind:


  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Starke Kopfschmerzen die auf eine Seite des Kopfes beschränkt bleiben
  • Schmerzen bei jeder Art von körperlicher Aktivität
  • Tiefes Krankheitsgefühl
  • Erhöhte Empfindlichkeit auf Licht und Geräusche
  • Einseitige Schwäche in einem Arm oder einem Bein

Migräne Hausmittel

  • Legen Sie eine Kompresse aus Kohlblättern auf die Stirn. Dieses Hausmittel gegen Migräne sollten Sie über einen längeren Zeitraum immer wieder anwenden.
  • Um die Stirn zu kühlen können Sie frische Zitronenschale in Form einer Kompresse auflegen. Dieses Hausmittel kühlt und erfrischt zugleich.
  • Der Saft von frischen, reifen Trauben ist ein tolles natürliches Hausmittel bei Migräne. Pressen Sie frische Trauben aus. Trinken Sie den Traubensaft ohne Zugabe von Wasser mehrmals am Tag.
  • Lebensmittel die reich an Niacin sind sollten Sie verstärkt essen wenn Sie etwas gegen die Migräne tun wollen. Niacin ist in hohen Konzentrationen unter anderem in Vollkornbrot, in Blattgemüse wie Spinat, in Nüssen und Sonnenblumenkernen sowie in Leber und Fisch enthalten.
  • Gemüsesäfte helfen gegen Migräne. Sie können verschiedene Säfte selber carrot juiceherstellen oder fertig im Supermarkt kaufen. Mischen Sie z.B. Spinatsaft, Gurkensaft und Rote Beete Saft zusammen um einen schmerzlindernden Migränesaft selber zu machen. Auch Karottensaft ist sehr gut bei Migräne geeignet.
  • Essen Sie mehr Nüsse und bevorzugt Mandeln um die Migräne natürlich über die Ernährung zu behandeln. Essen Sie ein Dutzend Mandeln über den Tag verteilt. Tun Sie dies über mehrere Tage um die Kopfschmerzen zu verringern.
  • Das Richtige essen ist bei Migräne besonders wichtig. Manche Lebensmittel beeinflussen die Migräne positiv (s.o.), andere negativ. Vermeiden Sie Produkte aus Weizen wie Weißbrot und Pasta, Konserven, Kuchen, Gebäck sowie vor allem Zucker und Süßigkeiten. Der Verzicht auf Zucker kann dazu beitragen wieder migränefrei zu werden.
  • Essen Sie viele rohe Früchte, Nüssen und Gemüse.

Nehmen Sie genug gesättigte Fettsäuren aus Butter und Olivenöl zu sich.Probieren Sie viele kleine Mahlzeiten am Tag zu essen. Manchen Menschen geht es allerdings mit nur 2 Mahlzeiten pro Tag besser. Ausprobieren.Genug Trinken ist bei allen Arten von Kopfschmerzen sehr wichtig.

Migräne Hausmittel sind effektiv wenn sie über einen längeren Zeitraum angewendet werden.


Weitere Tipps und Hausmittel