Hausmittel gegen Mücken

Hausmittel gegen Mücken in Haus und Garten helfen die Plagegeister fern zu halten.

mosquito3Mücken sind gerade in der warmen Jahreszeit eine Plage. Im Haus, in der Wohnung, in der Küche und im Garten hat man mit ihnen zu kämpfen. Mosquitos im Schlafzimmer hat wohl jeder schon einmal nachts jagen müssen – Schluss damit! Denn Hausmittel gegen Mücken können Ihr Haus mückenfrei halten.



Hausmittel gegen Mücken

  • Mückenstiche lassen sich durch die richtige Kleidung vermeiden. Helle Farbtöne und nicht eng anliegende Kleidung hält die Mücken davon ab an Ihr Blut zu gelangen.
  • Ätherisches Minzöl verhindert Mückenstiche, manchmal besser als die Chemiekeule. Reiben Sie freie Hautstellen mit dem Öl ein. Der Duft vertreibt alle Mücken. Alternativ funktioniert auch frische Pfefferminze die mit den Fingern auf der Haut verrieben wird.
  • Dieses natürliche Hausmittel gegen Mücken hat schon vielen geholfen: 1 Esslöffel ausgepressten Knoblauchsaft misch man mit 5 Eßlöffeln Wasser. In einer kleinen Sprühflasche kann dieses Hausmittel einfach auf die Haut gesprüht werden. Mücken und Vampire bleiben fern.
  • Ein weiteres gutes Hausmittel für Mücken ist dieses: Ein Esslöffel getrocknete Petersilie wird in 200mL Apfelessig gemischt. Dieses Mittel kann auf die Haut oder auch auf Pflanzen im Garten oder Zimmerpflanzen im Blumentopf aufgetragen werden.
  • Geben Sie auf einen Liter Wasser einige Tropfen Basilikumöl oder Neemöl. Dieses gute Hausmittel kann bei Mensch und Pflanze angewendet werden.
  • Wenn Sie am Ende des Duschens etwas Essig vor dem letzen Spülgang ins Haar geben bekommen Sie nicht nur glänzendes Haar sondern es hält auch Mücken fern.
  • Teebaumöl, Eukalyptusöl, Pfefferminztee oder Rosmarintee können etwas verdünnt auf der Haut gegen Mücken wirken oder helfen auch Pflanzen im Garten frei von Mücken zu bleiben.

Mückenstiche behandeln und vermeiden – Tipps

mosquito4Mit Emuöl lindern Sie den Juckreiz und beschleunigen die Heilung der Mückenstiche.

Aloe Vera Gel heilt Mückenstiche zuverlässig und kann sogar lästige Mücken vertreiben.

Wenn Sie ätherische Öle, z.B. Lavendelöl oder Zitronengrasöl, an Handgelenk und Hals auftragen kommen Ihnen keine Mücken näher.

Eine Duftkerze oder spezielle Räucherstäbchen im Raum haben den gleichen Effekt.

Ein steter Luftzug, z.B. mit dem Ventilator im Schlafzimmer, verhindert dass sich die Plagegeister annähern können.

Das Essen von Süßigkeiten, aber auch Parfums machen Sie attraktiver für Mücken die vom Körpergeruch angezogen werden.

Wenn Sie den Körpergeruch positiv beeinflussen wollen sind Lebensmittel die reich an Thiamin oder Vitamin B1 sind sehr zu empfehlen. Sonnenblumenkerne, Thunfisch, Bohnen und Erbsen helfen also indirekt auch gegen Mücken.

Das beste Hausmittel gegen Mückenstiche ist, die Entstehung von Mosquitobrutstätten zu vermeiden. Orte mit stehendem Wasser wie die Regentonne, Gefäße im Garten, oder der Gartenteich können bei heißem Wetter zu wahren Mückenfabriken werden. Entweder trockenlegen oder mit Mitteln aus dem Fachhandel die Ausbreitung von Mückenlarven stoppen.

Einige Pflanzen wie Ringelblume, Rosmarin, Basilikum und Zitronenmelisse sind nicht nur schön und nützlich im Garten anzusehen sondern verteiben auch Mücken im Umkreis wo sie angepflanze werden.

Natürliche Hausmittel gegen Mücken sind günstig oder umsonst und haben so gut wie keine Nebenwirkungen, was man von chemischen Mückenmitteln nicht behaupten kann. Unser Haus und unser Garten sind durch die genannten Hausmittel seit Jahren zuverlässig vor Mücken geschützt. Probieren Sie es aus !


Weitere Tipps und Hausmittel