Hausmittel gegen Cellulite

An Po, Oberschenkeln, Beinen und Bauch – die Orangenhaut kommt überall vor. Hausmittel helfen gut gegen Cellulite.

Cellulite lässt sich mit diesen Hausmitteln bekämpfen

Cellulite lässt sich mit diesen Hausmitteln bekämpfen

Kollagenfasern in der Haut halten sie straff und sorgen für ein gutes Aussehen. Durch den natürlichen Alterungsprozess wird das Kollagen geschwächt, zusätzlich lagern sich Fett und Giftstoffe in der Haut ab was zur typischen Orangenhaut beiträgt. Zum Glück gibt es gute Cellulite Hausmittel die Sie aus einfachen Zutaten zu Hause anwenden können.


Diese Hausmittel helfen gegen Cellulite und Orangenhaut

  • Mischen Sie 2 Tassen Meersalz mit 1/2 Tasse Olivenöl. Nach jedem Duschen tragen Sie noch in der Dusche dieses Salzpeeling auf die nassen Oberschenkel und den Hintern auf. Verreiben Sie das Peeling in kreisförmiger Bewegung mit der Hand. Mit lauwarmem Wasser abspülen.
  • Ein weiteres Hausmittel bei Cellulite ist angefeuchtetes Kaffeepulver das Sie wie beschrieben auf die Problemzonen als Peeling auftragen. Dieses Mittel ist auch gut gegen Cellulite an Po und auf dem Bauch geeignet. Das im Kaffee enthaltene Koffein kann das Erscheinungsbild der Cellulite deutlich verbessern. Nun wickeln Sie Frischhaltefolie über das Cellulitepeeling und warten eine halbe Stunde. Abduschen und mit einem Waschlappen die Haut gut abschrubben. Eines der besten Mittel gegen Orangenhaut!
  • Bentonit-Ton bzw. Heilerde zieht Unreinheiten aus der Haut und strafft sie. Mischen Sie gleiche Teilen Wasser und Apfelessig mit Bentonit oder Heilerde zu einer streichfähigen Paste an. Dieses Heilmittel auf die Cellulite aufgetragen wirkt gegen Fetteinlagerungen in der Haut. Trocknen lassen und mit warmem Wasser abspülen.
  • Ein gutes Hausmittel zu Behandlung von Cellulite ist, die Haut täglich mit einem Luffaschwamm abzureiben. Dies fördert die Blutzirkulation und veranlasst das Lymphsystem Giftstoffe aus der Haut abzutransportieren. In kreisförmigen Bewegung massieren Sie über die von Cellulite betroffenen Zonen des Körpers.

Mit einer Massage die Cellulite loswerden

Mehrmals pro Woche kann eine Massage Cellulite reduzieren. Dazu gibt es elektrische Massagegeräte oder Holzroller mit Massageprofil. Genausogut hilft aber auch die Haut kräftig durchzukneten.

  • Tragen Sie zuerst ein Massageöl auf. Dabei streichen Sie das Öl von den Füßen nach oben. Das erhöht schonmal die Durchblutung der peripheren Venen und Kapillaren des Kreislaufsystems.
  • Nun massieren Sie mit den Fingern die Oberschenkel, Po und Bauch um das Blut näher an die Oberfläche zu bringen. Machen Sie das genauso wie man Brotteig kneten würde. Dies entschlackt und fördert den Fettabbau in der Haut.
  • Als zweiten Schritt massieren Sie die gleichen Stellen nochmal mit den Knöckeln der Hand fest durch.
  • Nun noch ein Trick um Cellulite loszuwerden: Greifen Sie mit beiden Händen ein Stück Haut und bewegen Sie es wie eine Schlange zwischen den Händen hin und her. Das löst das Fett aus der Orangenhaut.
  • Dann greifen Sie mit beiden Händen ein Stück Haut und drehen es mit wringenden Bewegungen hin und her.
  • Zum Abschluss der täglichen Anti-Cellulite-Massage streichen Sie mit Druck mit der Handfläche alle Extremitäten von aussen nach innen. So entfernen Sie Ablagerungen aus der Haut und führen diese dem Stoffwechsel zu, wie bei einer Lymphdrainage.

Was kann man noch gegen Cellulite tun?

  • Für den nächsten Strandurlaub: Cellulite mit Hausmitteln entfernen

    Für den nächsten Strandurlaub: Cellulite mit Hausmitteln entfernen

    Bei Cellulite hilft, genug Flüssigeit zu trinken. Viele Menschen sind unterversorgt und merken es nicht. Viel trinken wirkt im übrigen gegen Wassereinlagerungen und Körperfett. 2 Liter Wasser sollten es am Tag sein, entsprechende Bewegung vorausgesetzt.

  • Auch die Ernährung spielt eine große Rolle; fett-und kohlenhydratarme Gerichte können helfen das Körperfett zu reduzieren und somit auch die Ausprägung der Cellulite.
  • Elastische Unterhosen behindern den Lymphfluss nicht der benötigt wird um Flüssigkeit, Fett und Giftstoffe, die Ursachen der Cellulite, aus der Haut abzutransportieren. Um Lymphstauungen und somit auch Cellulite zu vermeiden sollten Sie gut passende oder gar keine Unterwäsche ausprobieren.

Weitere Tipps und Hausmittel