Trockene Haare – Hausmittel helfen!

Sie haben trockene Haare? Hausmittel helfen gegen spröde, strapazierte, strohige und kaputte Haare. Hier finden Sie die besten Mittel für die Pflege!

Hausmittel gegen trockene und spröde Haare: Avocado als Haarmaske.

Hausmittel gegen trockene und spröde Haare: Avocado als Haarmaske.

Trockenes Haar erscheint stumpf, matt, strohig und unattraktiv. Mechanische Beschädigung und Schädigung durch aggressive Haarpflegeprodukte und Shampoos sind die häufigsten Ursachen. Trockenes Haar im Sommer ist verbreitet durch die starke Sonneneinstrahlung, während im Winter die Haare durch geringe Luftfeuchtigkeit in beheizten Räumen an Feuchtigkeit verlieren. Hausmittel pflegen und reparieren geschädigtes Haar und lassen es wieder richtig glänzen!


Warum hat man trockene Haare?

Die Ursachen für trockene Haare sind vielfältig:

  • genetischer Veranlagung
  • häufiges Haarewaschen
  • aggressive Haarpflegeprodukte
  • Nährstoffmangel
  • trockene Luft
  • Luftverschmutzung
  • Sonneneinstrahlung
  • Hartes Wasser
  • Chlor im Schwimmbad

Auch mechanische Beschädigung durch Lockenstab, Glätteisen, Dauerwelle oder Föhn können zu trockenem Haar führen.

Chemisches Haarefärben kann die Struktur der Haare angreifen und diese austrocknen.

Verschiedene Erkrankungen wie

  • Hypothyreose
  • Anorexie
  • Anämie
  • Krebs

haben als Symptom trockenes Haar.

Trockenes Haar erscheint oft glanzlos und spröde. Zudem haben Betroffene oft mit Haarbruch, Spliss, Schuppen und Haarausfall zu kämpfen.

Trockene Haare – Hausmittel bringen sie wieder zum glänzen!

  • Hausmittel gegen spröde, glanzlose Haare: Olivenöl

Olivenöl ist eines der besten Hausmittel um dem Haar wieder schönen Glanz zu verleihen. Man erwärmt etwas Olivenöl und massiert dies ins Haar. Mit einem Handtuch alles einwickeln und eine halbe Stunde wirken lassen.

Diese natürliche Haarkur sollte mindestens 4 Mal pro Woche angewendet werden.

Alternativ kann man mit Kokosöl, Mandelöl, Distelöl oder Sesamölexperimentieren.


  • Haarspülung mit Apfelessig gegen Spliss und extrem trockenes Haar

Spülen Sie die Haare mit Apfelessig für tolles Aussehen. Apfelessig entfernt Chemikalien wie Chlor aus dem Haar und beugt Spliss vor. Dieses natürliche Haarmittel spendet Feuchtigkeit noch lange nach der Haarspülung.

  • Bier als Haarkur

Natürliche Haarpflege für strapaziertes Haar: Bier als Haarspülung.

Natürliche Haarpflege für strapaziertes Haar: Bier als Haarspülung.

Spülen Sie die Haare mit Bier als trockenes Haar Hausmittel. Nach dem Spülen das Bier einfach auswaschen, auch der Geruch verschwindet schnell wieder.

  • Haarmasken als Hausmittel gegen trockene Haare

Eine einfache Haarmaske aus Eischnee und Joghurt bekämpft trockenes Haar. So beugen Sie Haarbruch und Spliss vor und sorgen für glatte und glänzende Haare. Mayonnaise ist auch gut geeignet. Massieren Sie einfach eine Mischung aus Eischnee und Joghurt ins Haar, eine halbe Stunde einwirken lassen und dann mit mildem Shampoo ausspülen. Am besten täglich anwenden.

  • Stärkendes Haarmittel

Dieses Hausmittel bei trockenem Haar wird aus einer halbe Tasse Honig, 200 ml Olivenöl und 5 Tropfen Rosmarinöl hergestellt. Dies massiert man in die noch feuchten Haare und wartet wieder eine halbe Stunde. Mit Shampoo auswaschen.

  • Haarmasken mit Avocado und Banane

Man zerdrückt eine Avocado und mischt dazu 1 Teelöffel Jojobaöl. Diese natürliche Haarmaske ist ein tolles feuchtigkeitsspendendes Hausmittel für strapaziertes Haar. Nach einer halben Stunden auswaschen.

Ein weiteres Hausmittel mit Avocado wird mit einem Schuß Kokosmilch, etwas Schlagsahne und einem Eigelb hergestellt. Anwenden wie beschrieben.

Man mischt Quark und eine zerdrückte Banane und trägt dieses Mittel auf die zu trockenen Haare auf. Nach einer halben Stunde ausspülen.

Was kann man noch gegen zu trockene Haare tun?

Eine gesunde Ernährung spielt eine große Rolle für das Aussehen der Haare. Statt Fastfood besser richtiges Essen mit vielen Vitaminen und Mineralien. Vor allem Vitamin A, C, E, sowie Calcium und Zink lassen die Haare wieder gut aussehen.

Viel frische Obst und Gemüse, z.B.  Tomaten, Gurken, Karotten, Orangen, Zitronen, Hülsenfrüchte, Bohnen, Nüsse und vieles mehr halten fit und jung.

Auch sollte man immer genug Wasser trinken.

Außerdem ist bei der Haarpflege für trockenes Haar folgendes zu beachten:

Die Haare nicht mit heißem Wasser waschen da dies schützende Öle aus dem Haar und von der Kopfhaut entfernt. Am besten ist kaltes Wasser, es fördert die Durchblutung der Kopfhaut.

Die Haare bürstet man am besten mit den Haarspitzen beginnend immer nur für ein kurzes Stück und arbeitet sich zum Haaranfang vor. Anschließend fährt man mit dem Kamm von der Kopfhaut bis in die Haarspitzen. So verteilt man die natürlich schützenden Haarfette.

Wer Probleme mit aggressiven Haarpflegeprodukten hat kann zu Bio – Shmpoos oder Babyshampoos greifen die sanfter sind.


Weitere Tipps und Hausmittel