Schuppenflechte Hausmittel – Teebaumöl, Salz und Calendula

Sie haben Schuppenflechte? Hausmittel helfen gegen Juckreiz und Rötungen auf der Kopfhaut, im Gesicht und am Körper.

Ringelblumen behandeln als natürliches Schuppenflechte Hausmittel Juckreiz und Rötungen.

Ringelblumen behandeln als natürliches Schuppenflechte Hausmittel Juckreiz und Rötungen.

Psoriasis, besser bekannt als Schuppenflechte, ist eine sehr häufige Hauterkrankung. Hautzellen wachsen schneller als notwendig, die überschüssigen Hautzellen verbleiben aber auf der Hautoberfläche. Diese Ansammlung von toten Hautzellen verursacht starken Juckreiz und Schmerzen. Rote, trockene Flecken auf der Haut, im Gesicht, auf der Kopfhaut, an Beinen und Füßen sind die sichtbaren Symptome. Eine Heilung ist schwierig. Dennoch können natürliche Hausmittel Schmerzen und Juckreiz lindern.


Was ist Schuppenflechte?

Es gibt fünf Arten von Schuppenflecht.

Die häufigste Form ist die Plaque-Psoriasis. Die Haut entwickelt dicke und schuppige Flecken in rötlicher oder weißer Farbe. Ellenbogen, Kopfhaut, Knie und Rücken sind besonders anfällig dafür.

Die Inverse Schuppenflechte tritt vor allem bei übergewichtigen Menschen aufgrund tiefer Hautfalten auf. Vor allem unter den Achseln, in der Leiste, unter den Brüsten und an den Genitalien sind betroffen.

Die Psoriasis pustulosa bildet auf Fuß-oder Fingernägeln weiße, eitergefüllte Blasen.

Psoriasis guttata bildet tropfenförmige Flecken vor allem auf den Gliedmaßen.

Psoriatische Erythrodermie: Diese Art der Schuppenflechte ist ein Notfall und muss sofort ärztlich behandelt werden. Lungenentzündung und Herzinsuffizienz können die Folge sein. Der ganze Körper ist von einem roten Hautausschlag bedeckt der sehr stark juckt.

Schuppenflechte – Ursachen

Zu den häufigsten Ursachen der Schuppenflechte wird eine genetische Prädisposition gezählt.

Ein schwaches Immunsystem wie auch Umweltfaktoren können weitere Gründe sein.

Die Ursachen für die Psoriasis guttata sind:

  • Verletzungen der Haut
  • bestimmter Medikamente
  • Mandelentzündung
  • Streptokokken
  • Stress
  • Halsinfektionen

Die Ursachen für Psoriasis pustulosa sind:

  • Steroide
  • Infektionen
  • Stress
  • Medikamente
  • Sonnenlicht
  • Schwangerschaft
  • Drogen

Schuppenflechte – Symptome

Schuppenflechte tritt zyklisch auf. Über Wochen oder Monate kann die Krankheit zum Stillstand gelangen oder sich verbessern, dann treten Schübe auf in denen gehäuft nachfolgende Symptome auftreten.


Ansammlung von abgestorbenen Hautzellen auf der Oberfläche der Haut und den Nägeln. Die Haut wird rot, dick, schuppig und rissig. Juckreiz, Schmerzen und Brennen treten fast immer auf. Die Nägel können sich vom Nagelbett trennen. Oft kommt die Psoriasis-Arthritis vor.

Die Symptome und die Intensität variieren von Person zu Person.

Schuppenflechte ist nicht ansteckend.

Schuppenflechte behandeln diese Hausmittel:

  •  Dieses Hausmittel gegen Schuppenflechte lindert den Juckreiz und reduziert Rötungen. Man mischt 1 Teelöffel Weizenkeimöl, 1 Teelöffel Rizinusöl und 1 Tasse Sonnenblumenöl. Dies trägt man auf die betroffenen Hautstellen auf.
  • Omas Hausmittel bei Psoriasis sind Kohlwickel. Man entfernt den Strunk aus den Blättern und wickelt die Blätter eng um die Schuppenflechte, z.B. am Ellenbogen.
  • Teebaumöl wird mit Olivenöl verdünnt und zur Heilung von Schuppenflechte z.B. auf die Kopfhaut oder im Gesicht aufgetragen.
  • Um Psoriasus innerlich zu bekämpfen kann man grünen Tee trinken in den man eine Prise Kurkumagibt.
  • Wer am Meer lebt sollte öfter ein Bad darin nehmen. Sonst hilft ein Bad in Salzwasser in der Badewanne.
  • Man gibt auf 1l Wasser eine handvoll Ringelblumenblüten und kocht dies für 5 Minuten. Nach dem abkühlen und abseihen auf die von Schuppenflechte betroffene Haut auftragen. Bei Schuppenflechte auf der Kopfhaut massiert man dieses Hausmittel darauf und wäscht es anschließend mit einem Shampoo aus.
  • Eine Haarspülung mit Apfelessig oder Zitronensaft hilft gegen Psoriasis auf der Kopfhaut.
  • Auf eine halbe Tasse Olivenöl gibt man wenige Tropfen Oreganoöl und 3 Tropfen Calendulaöl drin. Auf die gerötete und geschwollene Haut tupfen um für Linderung zu sorgen.
  • Ein weiteres wirksames Hausmittel um Schuppenflechte zu behandeln ist 1 Teelöffel Zitronensaft auf ein Glas Kürbissaft. Diese Mischung auf leeren Magen trinken und am besten über mehrere Wochen durchhalten.

Was hilft noch gegen Schuppenflechte?

Kohl bringt Heilung bei Schuppenflechte. Kohlwickel sind gute Hausmittel die Juckreiz bekämpfen.

Kohl bringt Heilung bei Schuppenflechte. Kohlwickel sind gute Hausmittel die Juckreiz bekämpfen.

Um die Ausbreitung von Schuppenflechte am Körper einzudämme hat sich viel frisches, grünes Blattgemüse bewährt.

Andere Lebensmittel wie Fleisch, Rotwein, Natriumglutamat, Chili, Erdbeeren, scharfe Gewürze, Fast Food, Tomaten und saure Lebensmittel können die Psoriasis noch verschlimmern.

Kürbis, Brokkoli, Kohl alles was reich an Zink und Vitamin E ist helfen bei Schuppenflechte durch die Stärkung des Immunsystems als leckeres Hausmittel.


Weitere Tipps und Hausmittel