Schlafstörungen Hausmittel – Kräuterbäder und Tees helfen

Sie haben Schlafstörungen? Hausmittel helfen schnell wieder richtig durchschlafen zu können.

Schlafstörungen können vielfältige Ursachen haben. Sie können vorübergehender oder chronischer Natur sein. Unzureichender Schlaf wirkt sich immer nachteilig auf die allgemeine Gesundheit aus. Daher sollte auf jeden Fall eine Behandlung erfolgen. Medikamente sind eine Möglichkeit. Dennoch sollte der Betroffene zunächst versuchen, regelmäßige Schlafgewohnheiten zu entwickeln, um das Problem zu kontrollieren. Darüber hinaus können Änderungen des Lebensstils und eine Reduzierung von Stress und Angst Schlafstörungen durch psychische Faktoren heilen. Hausmittel bei Schlafstörungen helfen ohne schädliche Nebenwirkungen. Im Folgenden finden Sie die wirksamsten Mittel.


Ursachen von Schlafstörungen

Schlafstörungen und Schlaflosigkeit sind eine häufige Erscheinung. Sie können chronisch oder kurzfristig sein. Kurzfristige Störungen des Schlafens sind in der Regel durch psychische Anspannung oder Nervosität verursacht. Chronischen Schlafstörungen hängen oft mit psychischen Störungen oder Erkrankungen wie Diabetes, Herzkrankheiten, Asthma, Geschwüre, Arthritis oder Epilepsie zusammen.

Psychische Probleme wie Depression, Stress oder Angst wirken sich ebenso auf das normale Schlafverhalten aus.

Narkolepsie mit Kataplexie ist eine chronische, neurologische Schlafstörung die durch Mangel an Nährstoffen (Hypocretin) im Gehirn verursacht wird. Erbliche Faktoren oder Kopfverletzungen können diese Krankheit verursachen.

Andere Erkrankungen wie Morbus Parkinson, Fibromyalgie, Hypothyreose, Hyperthyreose, Amyloidose, Lyme-Borreliose oder Krampfadern können ebenfalls als Symptom Schlafstörungen haben.

Daneben gibt es noch kurfristige Schlafprobleme wie Jetlag bei denen sich die innere Uhr des Körpers an einen neuen Ort anpassen muß.

Hormonelle Veränderungen während der Menstruation und der Schwangerschaft sind bei Frauen oft eine Ursache für Schlafstörungen.

Koffeinhaltige Lebensmittel wie Tee, Kaffee, Schokolade beeinflussen wie bestimmte Medikamente(Antidepressiva, Betablocker und Antiepileptika) den normalen Schlafrhythmus.

Symptome von Schlafstörungen

Wie viel Schlaf jemand benötigt ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Kinder benötigen oft etwa 16 Stunden Schlaf während Erwachsene nur 7 – 8 Stunden täglich schlafen. Jugendlichen brauchen 9-10 Stunden Schlaf pro Tag.

Zu den häufigsten Symptomen von Schlafstörungen gehören


  • Schwierigkeiten beim Einschlafen
  • Schwierigkeiten beim Aufwachen
  • starke Müdigkeit tagsüber
  • Schnarchen
  • Schlafwandeln
  • Bettnässen
  • Alpträume
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Gedächtnislücken

Die besten Hausmittel gegen Schlafstörungen

  • Manche Menschen vertragen keine Kuhmilch, auch dies kann zu Schlafproblemen führen. 2 Wochen ohne Milch können zeigen ob der gestörte Schlaf damit zusammenhing.
  • Nehmen Sie 3 Eßlöffel Milch mit etwas Mohn und Zucker als Hausmittel gegen Schlafbeschwerden ein. Dieses Mittel am besten abends vor dem zu Bett gehen einnehmen.
  • Salat ist ein natürliches Hausmittel gegen Schlafstörungen

    Salat ist ein natürliches Hausmittel gegen Schlafstörungen

    Der Saft von Kopfsalat hilft einen gesunden Schlaf zu finden. Etwas Zitronensaft kann den Geschmack zu verbessern.

  • Trinken Sie abends ein Glas warme Milch mit Honig. Eine Prise Muskatnuss Pulver macht dieses alte Hausmittel noch besser.
  • Ein weiteres Schlafstörungen Hausmittel lässt sich aus Buttermilch, Zimt und Honig herstellen.
  • Kräutertees und der Sud aus Kräutern wie Kamille, Johanniskraut, Schachtelhalm, Zitronenmelisse, Fenchel und Pfefferminze sind sehr gut zu Behandlung von Schlafstörungen auf natürliche Weise zu gebrauchen. Diese Hausmittel wirken als natürliche Beruhigungsmittel.
  • Kräuterbäder aus den genannten Heilpflanzen sind ebenfalls sehr zu empfehlen, am besten kurz vor dem Schlafengehen.
  • Das Kämmen der Haare vor dem Schlafengehen massiert die Kopfhaut und hilft beim Einschlafen.

Was kann man noch gegen Schlafbeschwerden machen?

Schlafbeschwerden behandeln mit Meditation

Schlafbeschwerden behandeln mit Meditation

Ein gesunder Lebensstil und eine gesunde Ernährung sind sehr wichtig um wieder richtig schlafen zu können.

Besonders grünes Blattgemüse hat einen positiven Einfluss, genauso wie Vollkornprodukte und Früchte wie Zitronen und Beeren.

Feigen, Datteln, Bananen und Grapefruits sind ebenfalls zu empfehlen.

Andererseits sind Lebensmitteln wie Käse, Kartoffeln, Tomaten, Auberginen und Spinat nicht diekt vor dem Schlafen geeignet da sie den Körper zu stark stimulieren.

Lebensmittel die reich an Eiweiß sind fördern die Wachheit während Lebensmittel die reich an Kohlenhydraten sind die Müdigkeit fördern.

Regelmäßige Bewegung und Meditation sind sehr gut geeignet wieder richtig müde zu werden.

Wer sonst immer auf dem Rücken schläft kann versuchen seine Schlafposition zu verändern. Auf der Seite schlafen kann eine positive Veränderung bewirken.

Alternative Therapien wie Meditation, Yoga, Aromatherapie, Akupunktur, Akupressur und Musiktherapie sind genauso wie oben genannte Hausmittel bei Schlafstörungen sehr zu empfehlen.


Weitere Tipps und Hausmittel