Schimmel entfernen – Hausmittel und nützliche Tipps

Schimmel? Entfernen Sie ihn mit diesen Hausmitteln! Ob an Wand, Tapete, Bad oder Fenster, diese Tipps beseitigen schwarzen Schimmel zuverlässig.

Effektive Hausmittel die gegen Schimmelpilzbefall helfen.

Effektive Hausmittel die gegen Schimmelpilzbefall helfen.

Ein Schimmelpilzbefall im Haus sollte nicht unterschätzt werden. Der schwarze Schimmel (Stachybotrys chartarum) verursacht grünlich-schwarze Flecken an den Wänden, zieht Feuchtigkeit an und zersetzt organischen Substanz, z.B. Tapeten und Wände aus Holz. Manche Schimmelarten scheiden Mykotoxine aus die Gesundheitsprobleme verursachen können. Außerdem macht Schimmel das Haus nicht unbedingt schöner und zersetzt die Bausubstanz. Daher ist es angebracht den Schimmel zu entfernen. Hausmittel und Tipps helfen gegen den Schimmelbefall.


Schimmelbefall mit Hausmitteln entfernen

  • Essig beseitigt Schimmel von Oberflächen

Essig ist ein sehr gutes und einfach anzuwendendes Hausmittel gegen Schimmel. Er ist ungefährlich für Kinder und Haustiere. Die Anwendung ist einfach: Sprühen Sie mit einer Sprühflasche Essig über die vom Schimmel befallenen Stellen. Nach 10 Minuten mit Wasser und einer Bürste die Schimmelreste abwaschen.

Wo der Essiggeruch nicht stört muss dieses Mittel nicht abgewaschen werden.

Eine Behandlung mit verdünntem Essig von noch nicht befallenen Stellen beugt neuem Schimmel vor.

  • Schimmel im Bad und an Fenstern aus Fugen und von Silikondichtungen entfernen

Neben der Anwendung von reinem Essig kann folgendes Hausmittel schwarzen Schimmel im Bad oder an Fenstern von Silikondichtungen entfernen: Mischen Sie Backpulver, etwas Spülmittel und heißes Wasser zu einer streichfähigen Paste zusammen. Dies streicht man direkt auf die betroffenen Stellen und wartet bis die Mischung eingetrocknet ist. Dann mit heißem Wasser die Reste abbürsten.

  • Chlorbleiche gegen tiefsitzenden Schimmel

Wenn der Schimmelbefall nicht nur an der Oberfläche ist sondern z.B. ins Mauerwerk der Wand oder in Holzbalken eingedrungen ist, hilft folgendes Hausmittel: Man gibt eine halbe Tasse Chlorbleiche auf 3 Liter Wasser. Die Hände mit Handschuhen geschützt trägt man mit einem Schwamm dieses Reinigungsmittel auf den Schimmel auf. Nach einer halben Stunde mit Bürste , Spülmittel und heißem Wasser die Schimmelreste entfernen. Mit Tüchern oder einem Heißluftgebläse den Untergrund trocknen.


  • Schimmelige Teppiche reinigt man so:

Als erstes entfernt man mit einem Staubsauger alle sichtbaren Schimmelpilze. Eine Staubmaske verhindert das Einatmen der Schimmelsporen. Den Staubsaugerbeutel sollte man nach diesem Einsatz entsorgen. Nun verteilt man warmes Wasser mit viel Spülmittel auf dem Teppich und wartet eine halbe Stunde. Alternativ kann eine Ammoniaklösung verwendet werden die aggressiver gegen Schimmel wirkt. Abschließend wäscht man den Teppich mit viel Wasser und trocknet ihn wie beschrieben um erneutem Schimmelbefall vorzubeugen.

  • Schimmel auf Holz abtöten

Schimmelpilze auf Holz entfernt man zunächst mit einem Universalsauger. Dann Waschpulver in Wasser auflösen und damit das betroffene Holz reinigen. Sobald die schwarzen Flecken verschwunden sind trocknet man das Holz, erst mit Tüchern, dann mit einem Heißluftgebläse oder Föhn.

  •  Teebaumöl gegen Schimmel verwenden

Teebaumöl ist ein ätherisches Öl das antimykotische Eigenschaften besitzt. Es kann universell in Haus und Garten verwendet werden.

Mischen Sie zwei Teelöffel Teebaumöl und zwei Tassen Wasser zusammen und geben dies in eine Sprühflasche. Damit sprühen Sie schimmelige Oberflächen, z.B. Tapeten, Fußböden, Möbel oder Decken ein. Dieses Mittel muß nicht unbedingt ausgewaschen werden.

  • Natürliches Mittel gegen Schimmelpilze: Grapefruitkernextrakt

Grapefruitkernextrakt ist zwar nicht billig, aber effektiv gegen Schimmel, und zudem geruchlos. Geben Sie 25 Tropfen Grapefruitkernextrakt auf zwei Tassen Wasser und dies in eine Sprühflasche. Anwenden wie beschrieben.

  • Verschimmelte Dinge reinigen

Wenn Decken, Handtücher, Kleidung oder der Duschvorhang vom Schimmeplpilz befallen sind, kann man diese so reinigen: Man gibt alles in eine Waschmaschine und fügt eine halbe Tasse Backpulver zum Waschmittel hinzu. Für den Spülgang gibt man 1/2 Tasse Essig in das jeweilige Fach der Maschine. Danach gut trocknen lassen.

  • Reinigungsmittel für Schimmel

Ein etwas aggressiveres Reinigungsmittel für Schimmelpilzbefall ist eine 3%ige Wasserstoffperoxidlösung die per Sprühflasche auf Oberflächen aufgetragen wird. Nach 15 Minuten mit Wasser abwaschen.

  • Schimmel von Kleidung entfernen

Bei Kleidungsstücken die man von Schimmel reinigen möchte hilft eine Paste aus Zitronensaft und Salz die man auf die verschimmelten Stellen reibt. Anschließend kann man die Kleidung zum trocknen direkt in die Sonne legen, was zusätzlich das Wachstum der Pilze hemmt. Mehrmals wiederholen bis der Fleck ist weg.

Schimmel vorbeugen – Tipps

Gut geschützt kann man mit Hausmitteln schwarzen Schimmel aus der Wohnung entfernen.

Gut geschützt kann man mit Hausmitteln schwarzen Schimmel aus der Wohnung entfernen.

Schimmelpilze können auch auf Seifenresten wachsen, um neuem Schimmel vorzubeugen ist es daher sinnvoll Seifenschaum und Seifenreste aus der Badewanne und der Dusche zu entfernen.

Noch ein Tipp: Bei Schimmel in der Wohnung hilft es im allgemeinen, die Raumluft so trocken wie möglich zu halten, Lüften und ein Raumluftentfeuchter können Wunder wirken.


Weitere Tipps und Hausmittel