Nagelpilz: Hausmittel helfen

Hier finden Sie gute Nagelpilz Hausmittel die wirklich helfen!

Natürlich kann man Nagelpilz mit entsprechenden Medikamenten gut behandeln, aber auch einfache Hausmittel sind sehr effektiv bei der Behandlung von Nagelpilz.

Nagelpilz Ursachen

Zehennagelpilz oder auch als Onychomykose bekannt, ist ansteckend – zum Beispiel wenn Sie in öffentlichen Duschen oder im Schwimmbad barfuss herumlaufen können Sie sich mit Nagelpilz anstecken. Nagelpilz kann auch auftreten wenn die Füsse nicht richtig gepflegt werden. Auch ein schwaches Immunsystem kann ein Grund für Nagelpilz sein.
Es gibt mehr Dinge die Nagelpilz verursachen können, aber die genannten sind die häufigsten Ursachen.


Nagelpilz – Hausmittel helfen!

  • Essig gegen Nagelpilz

Wenn Sie ein Fußbad mit Essig machen wird der Nagelpilz gehemmt weiter zu wachsen. Die Essigsäure tötet den Nagelpilz ab. Alternativ zum Fussbad in Essig gegen Nagelpilz können Sie auch einen Wattebausch in Essig tränken und dann auf den infizierten Zehennagel legen. Versuchen Sie den Wattebausch für etwa 30 Minuten einwirken zu lassen, so dass der Pilz wirklich beseitigt werden kann.

  • Teebaumöl gegen Nagelpilz

Teebaumöl ist eines der effektivsten Nagelpilz Hausmittel weil es den Nagelpilz abtöten kann.


Nach Meinung vieler Experten hat Teebaumöl sehr effektive antifungale Eigenschaften. Tragen Sie Teebaumöl direkt auf die betroffenen Zehen auf. Da Teebaumöl ein sehr leistungsfähiges Antimykotikum ist verhindert es auch dass sich der Pilz weiter ausbreiten kann.  Wenden Sie Teebaumöl einmal am Morgen und einmal am Abend an um die beste Wirkung zu erzielen.

  • Mit Backpulver gegen den Nagelpilz

Auch Backpulver ist ein sehr gutes Nagelpilz Hausmittel das wie die bereits genannten Hausmittel auch das Wachstum des Nagelpilzes stoppen kann. Mischen Sie etwas Backpulver mit lauwarmem Wasser und geben Sie diese Paste direkt auf die betroffenen Zehennägel und lassen Sie dies für etwa 20 Minuten einwirken. Danach spülen Sie Ihre Zehennägel mit lauwarmem Wasser ab und lassen alles trocknen. Feuchtigkeit begünstigt den Nagelpilz – ein Fön kann helfen.

Wenden Sie dieses Hausmittel zweimal am Tag an um den besten Effekt zu erhalten.

  • Antiseptische Mundspülung gegen Nagelpilz

Listerine und andere Mundspülungen können als Hausmittel gegen Nagelpilz angewendet werden weil auch diese das Wachstum des Nagelpilzes stoppen und seine Ausbreitung verhindern. Tränken Sie einen Wattebausch in der Mundspülung und legen Sie ihn auf Ihren Zehennagel. Lassen Sie das Mittel für etwa 20 Minuten einwirken bevor Sie es abspülen und trocknen.

Nagelpilz vorbeugen

Sobald der Nagelpilz von den Zehennägeln verschwunden ist sollten Sie einer erneuten besiedlung durch Nagelpilz vorbeugen:

  • Wechseln Sie immer die Socken, da möglicherweise Pilze und andere Keime durch zu langes Tragen der Socken übertragen werden können.
  • Tragen Sie offene Schuhe wenn möglich oder laufen Sie einfach barfuss so dass Ihre Zehen Luft bekommen.

Die gelben Zehennägel die durch den Nagelpilz verursacht werden sind wirklich nicht schön, doch wie Sie hier sehen kann man mit einigen einfachen Hausmitteln etwas gegen den Nagelpilz tun.

Wenn diese Hausmittel nicht helfen können spezielle Nagelöle als Mittel gegen Nagelpilz eingesetzt werden.


Weitere Tipps und Hausmittel