Nackenschmerzen Hausmittel – steifer Nacken natürlich behandeln!

Sie haben Nackenschmerzen? Hausmittel helfen wenn der Nacken weh tut gegen Verspannungen und steifer Nacken.

Nackenverspannungen, steifer Hals und Nackenschmerzen mit natürlichen Hausmitteln und Übungen behandeln.

Nackenverspannungen, steifer Hals und Nackenschmerzen mit natürlichen Hausmitteln und Übungen behandeln.

Nackenschmerzen und Nackenverspannungen sind unspezifische Erkrankungen die häufig durch Muskelverhärtungen und Verletzungen an Sehnen oder Bändern an Hals und Nacken auftreten. Ein steifer Hals / Nacken, Schmerzen rechts und links im Nacken, Kopfschmerzen und Schluckbeschwerden sowie Schulterschmerzen und Rückenschmerzen sind die Folgen. Selbst gegen starke Nackenschmerzen helfen natürliche Hausmittel die Sie zu Hause einfach anwenden können.


Nackenschmerzen – Ursachen

Muskelzerrung treten oft aufgrund schlechter Körperhaltung auf und sind eine der häufigsten Ursachen für Nackenschmerzen. Ob auf dem Bürostuhl oder im Bett, die falsche Haltung oder schlechte Schlafposition lässt die Nackenmuskulatur verspannen wodurch chronische Nackenschmerzen hervorgerufen werden.

Weitere Ursachen für einen verspannten Nacken sind:

  • Schleudertrauma
  • Rheumatoide Arthritis
  • Meningitis
  • Osteoarthritis der Halswirbelsäule bei älteren Menschen
  • Bandscheibenschäden
  • Skeletthyperostose durch Verkalkungen von Sehnen und Bändern der Wirbelsäule
  • angeborene Anomalien der Bandscheiben

Andere Probleme wie Depression, psychischer Stress, Schlaflosigkeit können zu Verspannungen der Nackenmuskulatur führen was Nackenschmerzen verursacht

Nackenschmerzen – Symptome

Die häufigsten Symptom sind starke oder leichte Schmerzen im Nacken. Wenn Nerven abgequetscht werden können zusätzlich Taubheitsgefühl sowie Kribbeln in den Händen oder Schultern auftreten.

Weitere Symptome von Nackenschmerzen sind:

  • Kopfschmerzen
  • Eingeschränkte Bewegungsfähigkeit von Hals und Nacken
  • Steifheit in Rücken und Schultern
  • Schulterschmerzen
  • Rückenschmerzen

Nackenschmerzen – was hilft? Behandlung durch natürliche Hausmittel und Übungen

Verschiedene Dehnübungen sind die besten natürlichen Hausmittel gegen Nackenverspannungen, vor allem dann, wenn Muskeln verletzt sind. Diese Übungen helfen, die Nackenmuskulatur zu entspannen und so Steifigkeit und Schmerzen zu bekämpfen. Diese Übungen sollten sorgfältig durchgeführt werden um weitere Verletzungen zu vermeiden. Am besten 2 Mal pro Tag, morgens nach dem Aufwachen und abends:

Beginnen Sie damit, die Schultern gemeinsam kreiseförmig zu rollen. Einige Male nach vorne rollen, dann das Gleiche in die entgegen gesetzte Richtung. Nun kreisen Sie mit der linken Schulter vorwärts und mit der rechten rückwärts bzw. umgekehrt.


Dehnen Sie den Nacken indem Sie den Kopf nach vorne, nach hinten, nach rechts und nach links neigen und ggf. mit einer Hand die Position des Kopfes festhalten. Das kann etwas weh tun. Für 20 – 30 Sekunden halten.

Machen Sie einen Katzenbuckel, strecken Sie die Arme nach vorne und oben oder hängen Sie sich mit den Händen an einen Schrank um die Muskulatur im Nacken zu dehnen.

Diese Übungen gegen Nackenverspannungen sollten mindestens für eine halbe Stunde pro Tag durchgeführt werden.

  • Eine intensive Massage behandelt den steifen Nacken. Massieren Sie Nacken und die obere Rückenmuskulatur mit natürlichen Aromaölen um die Nackenmuskulatur zu entspannen und so Nackenschmerzen zu heilen. Die Hilfe durch den Partner bzw. eine professionelle Massage können angebracht sein.
  • Kalte Kompressen und Eisbeutel sind gute Hausmittel gegen starke Nackenschmerzen. Legen Sie eine kühlende Packung für eine halbe Stunde auf die schmerzenden Stellen um Nackenschmerzen und Nackensteifigkeit zu lindern.
  • Warme Packungen regen die Durchblutung in den Muskeln an und heilen so Verletzungen. Diese Nackenschmerzen Hausmittel sind besonders wirksam wenn sie direkt nach der Anwendung von Kühlpackungen angewendet werden. Ein heißes Bad oder ein in warmes Wasser getauchtes Handtuch als warme Kompresse wirken gegen Nackenschmerzen natürlich durch die Verbesserung der Durchblutung.
  • Entspannungsübungen wie Yoga und Meditation sind einfache Hausmittel bei Nackenverspannungen die durch Stress und andere psychische Probleme verursacht werden.

Was hilft bei Verspannungen im Nacken?

Eine heiße Dusche entspannt die Nackenmuskulatur und beugt Verspannungen als Hausmittel vor.

Eine heiße Dusche entspannt die Nackenmuskulatur und beugt Verspannungen als Hausmittel vor.

Eine gesunde Ernährung mit vielen wichtigen Nährstoffen wie Magnesium, Kalzium, Vitamin D, Antioxidantien und Omega-3-Fettsäuren kann Muskelproblemen und Verhärtungen im Nacken vorbeugen.

Lebensmittel wie grüne Blattgemüse, Fischöl, Walnüsse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte enthalten alles was Sie für entspannte Muskeln brauchen.

Trinken Sie viel Wasser regelmäßig über den Tag verteilt um Austrocknung zu vermeiden. Wasser hilft, das natürliche Elektrolytgleichgewicht im Körper aufrecht zu erhalten. Dies ist sehr wichtig für die normale Funktion von Nerven und Muskeln in der Nackenpartie.

Rauchen und Alkohol sind nicht zu empfehlen da sie den Körper schwächen und die natürliche Heilung verzögern.

Die alternative Akupunkturtherapie hilft besonders bei starken chronischen Nackenschmerzen.

Was auch gegen Verspannungen im Nacken hilft ist eine aufrechte Körperhaltung. Ergonomisch geformte Stühle für das Büro und den Arbeitsplatz können sehr positiv wirken und Verspannungen in Rücken und Nacken und somit einem steifen Hals vorbeugen.

Auch die richtige Schlafposition beugt Nackenverspannungen vor. Anstelle auf dem Bauch oder auf dem Rücken zu schlafen kann eine Schlafposition auf der Seite, zusammen mit einem speziellen Kissen das Kopf, Nacken und Wirbelsäule auf einer Höhe hält, Nackenschmerzen verhindern.


Weitere Tipps und Hausmittel