Magenschmerzen Hausmittel

Sie haben Magenschmerzen? Hier finden Sie gute Magenschmerzen Hausmittel die helfen können.

Magenschmerzen können durch verschiedene Faktoren entstehen. Verdauungsprobleme, Magen – Darm – Grippe, “Überfressen” und eine Reihe weiterer Krankheiten.


Magenschmerzen – Ursachen

Magenschmerzen HausmittelDie häufigsten Ursachen für Magenschmerzen sind Verdauungsstörungen, Nahrungsmittelallergien, Gastritis, chronische Verstopfung und das Reizdarmsyndrom.

Erkrankungen wie Hepatitis, Blinddarmentzündung, Morbus Crohn, Nierensteine, Blasenentzündung, Ovarialzysten, Endometriose, Divertikulitis, Menstruationsbeschwerden, entzündliche Erkrankungen des Beckens, Eierstockkrebs und Hämorrhoiden können als Symptom ebenfalls Magenschmerzen hervorrufen.

Probleme mit der Durchblutung und andere Stoffwechselstörungen können auch Auslöser von Magenschmerzen sein.

Stress und Angst sind auch nicht als Faktoren für Magenschmerzen zu vernachlässigen.

Magenschmerzen – Symptome

Magenschmerzen zeichnen sich natürlich vor allem durch Schmerzen in der Bauchhöhle und im Unterleib aus. Die Schmerzen können akut oder chronisch auftreten. Andere Symptome wie Übelkeit und Erbrechen können gemeinsam mit Magenschmerzen auftreten.


Magenschmerzen Hausmittel

  • Trinken Sie Zitronentee mit Honig als Hausmittel für Magenschmerzen.
  • Füllen Sie eine kleine Stofftasche mit etwas Reis und erwärmen Sie sie im Backofen. Legen Sie die Stofftasche auf den Bereich der Magenschmerzen um die Schmerzen zu lindern. Ein Kirschkernkissen ist ebenso empfehlenswert.
  • Weichen Sie einige Anissamen in Wasser über Nacht ein. Das Wasser können Sie am nächsten Tag als Hausmittel gegen Magenschmerzen trinken.
  • Geben Sie den Saft zweier Zitronen in ein Glas warmes Wasser. Dann fügen Sie einen halben Teelöffel Backpulver hinzu. Dieses einfache Hausmittel ist besonders effektiv gegen Magenschmerzen die von einem Blähbauch herrühren.
  • Geben Sie in etwas Naturjoghurt zerstoßene Bockshornkleesamen. Dies hilft gegen Verdauungsstörungen und verringert die Magenschmerzen.
  • Roher Ingwer ist ein bewährtes natürliches Heilmittel bei Magenschmerzen.
  • Probieren Sie Aktivkohle. Natürlich nur wenn Sie keine Verstopfung haben. Die Aktivkohle reinigt den Magen von Giftstoffen und kann die Verdauung wieder ins Gleichgewicht bringen.
  • Nehmen Sie Heilerde (die für innerliche Anwendung) entweder als Paste oder aufgelöst in einem Glas Wasser ein. Heilerde ist ein echter Geheimtipp gegen Magenschmerzen – effektiv und schonend zugleich.
  • Als Magenschmerzen Hausmittel für Kindern hat sich Pfefferminztee bewährt.
  • Zimttee den Sie aus etwas Zimtpulver und heißem Wasser selber machen können ist ein hervorragendes Heilmittel für Magenschmerzen.
  • Warme Kompressen direkt auf der schmerzenden Stelle entspannen den Schmerz.
  • Geben Sie einen Teelöffel Fenchelsamen auf einen halben Liter Wasser und lassen Sie die Fenchelsamen über Nacht einweichen. Diese Mischung können Sie dann über den Tag verteilt trinken. Besonders bei chronischen Magenschmerzen ist dieses Hausmittel bewährt wenn Sie es über mehrere Wochen anwenden.

Magenschmerzen vorbeugen

Magenschmerzen HausmittelSie können einige Dinge tun um Magenschmerzen erst gar nicht aufkommen zu lassen.

Essen Sie ab und an einen Granatapfel mit den Kernen. Das hilft auch bei der Behandlung von bereits aufgetretenen Magenschmerzen.

Bereichern Sie Ihren Speiseplan mit Lebensmitteln wie Reis, Joghurt, Ingwer und anderen probiotischen Lebensmitteln.

Wenn Sie beim und nach dem Essen unter Blähungen leiden dann nehmen Sie einfach einen Teelöffel Essig um die Schmerzen zu verringern.

Vermeiden sollten Sie scharfe Gerichte mit viel Pfeffer, Chili und Cayennepfeffer.

Versuchen Sie zur Probe kein Fleisch und keine Milch zu konsumieren. Manche Menschen haben, obwohl sie immer Fleisch und Milch gegessen haben, Probleme mit der Verdauung dieser Lebensmittel. Andere Lebensmittel die Sie weglassen können sind Brot und Weizenprodukte.

Achten Sie darauf immer genug Wasser zu trinken um Magenbeschwerden vorzubeugen.

Eine gesunde Ernährung und Bewegung sind wichtig. Eine gute Lebensweise ist immer noch das beste Magenschmerzen Hausmittel.