Magenkrämpfe Hausmittel – Pfefferminztee, Apfelessig und Fenchel

Sie haben Magenkrämpfe? Hausmittel helfen natürlich gegen Bauchkrämpfe, Übelkeit, Durchfall und Erbrechen.

Gegen Magenkrämpfe hilft Pfefferminztee als natürliches Hausmittel.

Gegen Magenkrämpfe hilft Pfefferminztee als natürliches Hausmittel.

Magenkrämpfe sind sehr häufig, vor allem Frauen leiden darunter während der Schwangerschaft oder der Menstruation. Auch Stress, Lebensmittelvergiftung, ein verdorbener Magen und viele andere, z.T. ernsthafte Ursachen, können Magenkrämpfe auslösen. Die Krämpfe treten oft plötzlich auf, sind wiederkehrend, stark schmerzhaft oder pulsierend. Natürliche Magenkrämpfe Hausmittel helfen gegen diese Verdauungsstörung und sorgen schnell für Linderung.


Magenkrämpfe – Hausmittel

Achtung: Magenkrämpfe mit Blut im Erbrochenen, Blut im Stuhl, Gelbfärbung der Haut oder Augen, hohes Fieber, Schwindel, schneller Puls, Kurzatmigkeit oder Atemnot, Bewusstlosigkeit, Schwellungen und Schwäche können lebensbedrohlich sein. Rufen Sie den Notarzt!

  • Pfefferminze als gutes Hausmittel gegen Magenkrämpfe

Pfefferminze kann den Magen zuverlässig beruhigen. Pfefferminze regt die Verdauung an und hilft übrigens auch gegen Menstruationsbeschwerden.

Eine Tasse Pfefferminztee hilft als Omas Hausmittel bei Magenbeschwerden.

Man kann auch auf ein paar frischen Pfefferminzblättern kauen und den Saft heraussaugen.

Pfefferminzbonbons die natürliches Pfefferminzextrakt enthalten, können unterwegs für Linderung von plötzlich auftretenden Magenkrämpfen sorgen.

  • Aloe Vera bei Magenschmerzen und Verdauungsproblemen

Aloe Vera Saft oder Aloe Vera Gel hilft sehr gut ganz ohne Medikamente gegen viele Magen-Darm-Probleme. Ob Verstopfung, Blähungen, Völlegefühl, Durchfall oder Magenkrämpfe, diese Wunderpflanze sorgt für schnelle Besserung der Leiden.

  • Apfelessig lindert Krämpfe im Magen als einfaches Hausmittel

Apfelessig ist ein vielseitiges Hausmittel und wirkt auch gegen Magenkrämpfe. Apfelessig reinigt und unterstützt die Verdauung ganz natürlich. Bauchschmerzen und Krämpfe lassen sich behandeln indem man 3 Teelöffel Apfelessig auf ein Glas Wasser zu sich nimmt wenn die Krämpfe einsetzen.

  • Süßholz als Mittel gegen Magenverstimmungen

Süßholz oder Lakritze ist ein altes Hausmittel das in Form von Süßholztee oder direkt als leckere Lakritze den Magen entkrampft.


  • Fenchel  – altes Magenkrampfmittel

Fenchel beruhigt Verdauungsprobleme und lindert schonend Krämpfe im Bauch. Dieses Hausmittel kann als Tee oder als roher Fenchel angewendet werden. Man trinkt bei einsetzenden Bauchkrämpfen eine Tasse Fencheltee oder kaut auf einer frischen Fenchelscheibe und saugt den heilenden Saft heraus. So lindern Sie auch Blähungen und Völlegefühl.

  • Kamillentee hilft gegen Magenkrämpfe

Magenschmerzen und Krämpfe einfach selbst behandeln mit dem alten Hausmittel Kamillentee.

Magenschmerzen und Krämpfe einfach selbst behandeln mit dem alten Hausmittel Kamillentee.

Das Hausmittel Kamillentee beruhigt Magenschmerzen und Magenkrämpfe. Er ist in jedem Supermarkt erhältlich und lindert zusammen mit einem Teelöffel Honig die Beschwerden.

  • Aktivkohle neutralisiert Giftstoffe

Aktivkohle, besser bekannt als Kohletabletten, hilft nicht nur gegen Durchfall, sondern auch bei Magenkrämpfen. Aktivkohle bindet Giftstoffe im Magen, z.B. bei einem verdorbenen Magen. Wenn keine Aktivkohle zur Hand ist, kann man ein Stück Brot oder Holz verkohlen lassen und die kleingemahlene Kohle zu sich nehmen. Mit viel Wasser nachspülen.

  • Ingwer als Hausmittel gegen Verdauungsbeschwerden

Ingwer regt die Verdauung an und wirkt beruhigend auf Magenschmerzen und Magenkrämpfe. Frischer Ingwer kann kleingehackt gegessen werden oder in andere leicht verdauliche Gerichte gemischt werden. Ingwertee lässt sich aus aus einigen Stücken Ingwer und heißem Wasser leicht aufbrühen.

Wer empfindlich auf scharfe Speisen reagiert sollte dieses Hausmittel nicht verwenden. Ingwerkapseln sind hier die bessere Wahl.

  • Zitrone löst den verkrampften Magen

Zitronensaft wirkt reinigend auf den Magen-Darm-Trakt. Zitronensaft kann in Kräutertees, z.B. in Pfefferminztee oder Kamillentee gegeben werden, oder einfach so getrunken werden. Die leichte Säure unterstützt die Verdauung und kann Magenprobleme erleichtern.

  • Salzwasser – ein schnelles Magenkrämpfe Hausmittel

Ein Glas mit warmem Salzwasser ist ein Hausmittel gegen Magenverstimmungen aller Art. Man gibt einen Teelöffel Salz auf ein Glas Wasser. Dieses Mittel trinkt man wenn sich der Magen verkrampft.

  • Backpulver neutralisiert die Magensäure

Bei Sodbrennen und Erbrechen kann man die Magensäure mit etwas Backpulver neutralisieren. Man gibt einen Teelöffel Backpulver auf ein Glas warmes Wasser und trinkt dieses Hausmittel wenn die Krämpfe beginnen.

  • Cola gegen einen verdorbenen Magen

Cola ist ein altes Hausmittel bei Erbrechen und Magenproblemen. Ob es die darin enthaltenen Pflanzenauszüge sind oder die Phosphorsäure ist noch nicht genau geklärt, jedenfalls wirkt dieses Mittel auch gegen Magenkrämpfe. Cola mit Salzstangen ist übrigens leicht verdaulich und unterstützt die Heilung.

  • Warme Kompressen gegen Krämpfe

Wärme ist ein gutes Hausmittel um Magenkrämpfe natürlich selbst zu behandeln. Ein Heizkissen, eine Wärmflasche oder eine Packung aus gekochten Kartoffeln als Kartoffelwickel in einem Baumwollhandtuch, diese Hausmittel wärmen den Bauch und lösen Verkrampfungen.


Weitere Tipps und Hausmittel