Katzendurchfall: Hausmittel gegen Durchfall bei Katzen

Was tun gegen Katzendurchfall? Hausmittel gegen Durchfall bei Katzen helfen natürlich Ihrem Haustier wieder auf die Beine.

Bei Katzen Durchfall können einfache Hausmittel und Schonkost dünnflüssigen Stuhl beheben

Bei Katzen Durchfall können einfache Hausmittel und Schonkost dünnflüssigen Stuhl beheben

Durchfall bei Katzen ist keine Krankheit an sich, sondern ein Symptom, dass etwas mit Ihrer Katze nicht stimmt. Katzen können wie Menschen unter akutem Durchfall und chronischem Durchfall leiden. Oft haben Katzen auch weichen Stuhl nach einer Wurmkur oder durch Würmer selbst. Stress kann ebenso Durchfall bei Katzen verursachen. Häufig tritt zusätzlich Erbrechen auf. Natürliche Hausmittel gegen Durchfall bei Katzen helfen Ihrem Tier, wieder gesund zu werden.


Durchfall bei Katzen: Ursachen und Symptome

Akuter Durchfall dauert bei Katzen von einem Tag bis zu einer Woche. Wenn die Katze trotz Durchfall genug frisst und spielt ist dies meist kein Problem. Eine Ernährungsumstellung durch anderes Futter oder zu viel Milch könnten die Ursachen sein.

Die häufigsten Ursachen sind:

  • veränderte Ernährung
  • Haarballen oder Fremdkörper im Magen / Darm
  • Nahrungsmittelunverträglichkeit
  • Lebensmittelvergiftung
  • Krebs
  • Darmerkrankung
  • Darmverschluss
  • Reizdarmsyndrom
  • Nierenkrankheit
  • Leberkrankheit
  • Diabetes
  • Hyperthyreose
  • Pankreatitis
  • Pilzinfektionen

Wenn der Katzendurchfall chronisch ist, könnten Nahrungsmittelallergien, Würmer und andere Parasiten sowie Infektionen durch Bakterien oder Viren Ursachen sein.

Wenn zusätzlich folgende Symptome auftreten kann Katzendurchfall ein Symptom einer anderweitigen Erkrankung sein:

  • Fieber
  • Schmerzen
  • Blut im Durchfall
  • Abgeschlagenheit
  • Gewichtsverlust
  • Appetitlosigkeit
  • übelriechender Durchfall

Die Symptome von Durchfall bei Katzen sind:

  • weicher oder flüssiger Stuhlgang
  • Blähungen
  • Abgeschlagenheit
  • Dehydrierung
  • Fieber
  • Erbrechen
  • Appetitlosigkeit
  • Gewichtsverlust

Natürliche Hausmittel gegen Durchfall bei Katzen

Wenn Ihre Katze akuten Durchfall hat ist es zunächst sinnvoll, für 12 Stunden kein Futter zu geben damit sich Magen und Darm beruhigen können (Fasten). Oft löst sich der Durchfall von ganz alleine auf. Glecihzeitig sollte Ihr Haustier genügend Wasser trinken um eine Dehydrierung durch den Wasserverlust bei Durchfall zu vermeiden.


  • Katzenfutter überprüfen

Dann sollte das Katzenfutter auf Inhaltsstoffe wie Getreide wie Mais, Gluten und Reis sowie Gemüse überprüft werden. Diese Zutaten können Durchfall bei Katzen verursachen. Eine schrittweise Umstellung auf ein getreidefreies Futter kann sinnvoll sein.

Katzen sind Fleischfresser, ihr Verdauungstrakt kann die kostengünstigen Füllstoffe (Getreide) nicht richtig verdauen. Oft reicht die Futterumstellung aus um einmal aufgetretenen Durchfall loszuwerden.

  • Joghurt als gutes Hausmittel wenn die Katze Durchfall hat

Probiotischer Joghurt kann bei Katzendurchfall ein gutes Mittel sein um die angeschlagene Darmgesundheit Ihres Tiers wieder fit zu machen. Die nützlichen Bakterien sind sowohl in Kapselform erhältlich als auch in frischem Naturjoghurt mit probiotischen Bakterienkulturen.

Joghurt oder Tabletten mit probiotischen Kulturen kann ins Katzenfutter gemischt werden.

Alternativ Joghurt mit dem Saft von Dosenfutter gemischt über eine Spritze verabreichen.

  • Ballaststoffe stoppen Katzendurchfall

Kürbis ist ein weiteres Hausmittel um Durchfall zu behandeln. Entweder aus der Konserve oder weich gekocht schmeckt er den meisten Katzen. Etwa 2 Esslöffel pro Tag können davon gefüttert werden. Die Ballaststoffe des Kürbis verdicken dünnflüssigen Stuhl und helfen so dem Tier wieder auf die Beine.

  • Zuckerrübensirup für geschwächte Katzen

Wenn die Katze durch den Durchfall sehr geschwächt sein kann man mit dem Finger etwas Zuckerrübensirup auf das Zahnfleisch der Katze geben was ihr kurzfristig neue Energie verleiht.

Katzen Durchfall mit Schonkost behandeln

Nach 12 Stunden Fasten können Sie mit der Fütterung einer Schonkost beginnen:

Man mischt gekochte Reis und Hühnchen oder Rindfleisch 1:1. Dieses Futter sollte die nächsten drei Tage gegeben werden. Milchprodukte außer Joghurt sollten nicht gefüttert werden.

Wenn die Katze nicht fressen mag kann die Schonkost püriert und mit einer Spritze in den Mund gegeben werden.

Viel trinken ist besonders wichtig wenn eine Katze unter Durchfall leidet

Viel trinken ist besonders wichtig wenn eine Katze unter Durchfall leidet

Dehydrierung bei Katzen durch Durchfall behandeln

Achten Sie darauf, dass Ihre Katze viel Wasser trinkt um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Klebriges oder trockenes Zahnfleisch sind erste Anzeichen einer Austrocknung. Auch wenn Sie das Fell am Rücken über den Schulterblätter mit Daumen und Zeigefinger anheben sollte es sich schnell wieder zurückbewegen und stramm anliegen.

Eine leichte Unterversorgung mit Wasser lässt sich mit einer Elektrolytlösung beheben:

Man mischt 1 Teelöffel Salz, 7 Esslöffel Zucker und 1 Teelöffel Backpulver auf einen Liter abgekochtes Wasser. Von dieser Lösung gibt man oral per Spritze über den Tag verteilt entsprechend dem normalen Flüssigkeitsverbrauch der Katze.

Sobald der Stuhl der Katze wieder fest ist sollte man die Ernährung wieder auf die gewohnten Futtersorten umstellen.

Wenn die Schonkost nicht hilft könnte die Katze an Parasiten oder an einer anderen Krankheit leiden. Der Tierarzt kann hier weiterhelfen.


Weitere Tipps und Hausmittel