Heiserkeit: Hausmittel lindern die Beschwerden

Sie leiden unter Heiserkeit? Hausmittel helfen wenn die Stimme weg ist, bei Erkältung und bei Problemen mit den Stimmbändern.

Heiserkeit wird meist durch eine Entzündung des Kehlkopfes – Laryngitis – verursacht. Dies kann dazu führen dass die Stimme weg geht bzw. in lange andauernde raue Stimme übergeht. Heiserkeit Hausmittel helfen gegen den Verlust der Stimme und behandeln die Reizung der Stimmbänder.


Was ist Heiserkeit?

voiceHeiserkeit wird von Infektionen der oberen Atemwege oder einer Erkältung verursacht. Stress und eine Übernutzung der Stimme und verschiedene andere Faktoren können die Stimme rau machen.

Heiserkeit – Ursachen

Die häufigste Ursache von Heiserkeit ist eine Überlastung der Stimme durch übermäßiges Reden, Schreien und Singen. Mundatmung, chronisches Asthma, Allergien, Husten, Sodbrennen, Rauchen, Alkoholismus, Mandelentzündung und bestimmte Medikamente wie Antihistaminika sind weitere Ursachen für Heiserkeit.

Schwerwiegendere Ursachen können u.a. Kehlkopfkrebs, Stimmbandpolypen und Lungenkrebs sein.

Heiserkeit Symptome

Die Symptome von Heiserkeit sind eine schwache, kratzig, raue Stimme. Heiserkeit kann bis zum Verlust der Stimme führen.

Halsschmerzen, Schluckbeschwerden und geschwollene Lymphknoten können die Heiserkeit als Symptome begleiten.


Heiserkeit Hausmittel

  • Inhalieren Sie den Dampf über einem Topf mit heißem Wasser zwei Mal am Tag. Dieses einfache aber gute Hausmittel hilft besonders gegen Heiserkeit wenn sie durch Kälte verursacht wurde.
  • Gurgeln Sie mit lauwarmem Salzwasser mehrmals am Tag. Dieses Hausmittel verringert die Schmerzen im Hals und bekämpft Infektionen aller Art.
  • Trinken Sie ein Glas Wasser mit einem Teelöffel Apfelessig mehrmals am Tag. Trinken Sie langsam und lassen Sie den Essig gut im Hals einwirken.
  • Eine Mischung aus Apfelessig, Honig und Zimt lindert die Halsschmerzen hilft auch wenn die Stimme weg ist.
  • Schneiden Sie einige Basilikumblätter klein und geben Sie einen Teelöffel Honig hinzu wenn Sie etwas gegen Ihre Heiserkeit tun wollen.
  • Ein einfaches Heiserkeit Hausmittel ist Kräutertee mit Zitronensaft und Honig. Geben Sie etwas Zimt und Kardamom hinzu um die Wirksamkeit dieses Heilmittels zu steigern.
  • Trinken Sie öfters Ingwertee mit Zitrone.
  • Kauen Sie mehrmals am Tag ein Stück rohen Ingwer. Lassen Sie den Ingwersaft im Hals wirken.
  • Geben Sie in warme Milch einen Teelöffel Kurkuma. Trinken Sie langsam von diesem Hausmittel das schon vielen geholfen hat.
  • Das wahrscheinlich beste Hausmittel gegen Heiserkeit ist die Stimme ausruhen zu lassen. Vermeiden Sie zu flüstern da dies die Stimmbänder stärker beansprucht als man denkt.
  • Gurgeln Sie mit dem Saft von Weizengras um die Entzündung und Reizung im Hals zu lindern.
  • Geben Sie in eine Tasse Milch etwas schwarzen Pfeffer und trinken Sie diese Mischung langsam.
  • Echinacea, Ginseng und Süßholzwurzel helfen hervorragend bei Heiserkeit. Bereiten Sie sich aus einem dieser Heilmittel einen Tee zu den Sie langsam durch den Hals rinnen lassen.
  • Ein Luftbefeuchter kann helfen die Reizung der Stimme durch trockene Raumluft zu verringern.
  • Halten Sie Mund und Rachen immer feucht. Ein Kaugummi oder Kirschkern / Pflaumenkern können Sie den ganzen Tag im Mund lassen um die Speichelproduktion anzuregen.

Heiserkeit vorbeugen

microphoneUm der Heiserkeit vorzubeugen empfiehlt es sich die Stimme wo möglich zu schonen. Vermeiden Sie daher kohlensäurehaltige- , koffeinhaltige- und alkoholische Getränke Diese reizen die Stimmbänder und dehydrieren diese zusätzlich.

Trinken Sie besser (Leitungs-) Wasser. Am besten jede Stunde ein kleines Glas.

Auch nicht zu saure Fruchtsäfte mit Honig können einen positiven Effekt zeigen.

Vermeiden Sie das Rauchen. Auch Passivrauchen ist nicht gut.

Eine gute Ernährung mit vielen Früchten und Gemüse ist wichtig. Ingwer, Knoblauch, Rosinen, Chili und schwarzer Pfeffer helfen als natürliche Heiserkeit Hausmittel bei der Heilung da sie entzündungshemmende Eigenschaften besitzen. Setzen Sie diese Zutaten auf Ihren Speiseplan.


Weitere Tipps und Hausmittel