Hausmittel gegen Schnupfen

Hier finde Sie gute Hausmittel gegen Schnupfen die wirklich helfen!

Eine laufende Nase und Schnupfen kann sehr lästig sein, vor allem, wenn man auf der Arbeit ist oder man mit anderen zusammen sein muss. Grippe und Erkältung treten meistens zusammen mit Schnupfen auf – auch hier sind effektive Hausmittel gefragt.


Wenn Sie chronischen Schnupfen haben liegen vermutlich andere gesundheitliche Probleme dem zugrunde und Sie sollten einen Arzt aufsuchen.

Ursachen von Schnupfen

Schnupfen wird durch Pollen, Staub, Bakterien und Viren ausgelöst die sich auf den Schleimhäuten der Nase stärker als normal vermehren (schwaches Immunsystem). Dadurch wird zu viel Schleim produziert und die Nase verstopft oder läuft ständig.

Eine ständig laufende Nase kann ein Zeichen einer bakteriellen Infektion sein. Wenn Sie länger als etwa eine Woche Schnupfen haben und wenn der Schleim grün oder gelb ist sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Antibiotika oder andere Medikamente sind hier angebrachter als Hausmittel.

Hausmittel gegen Schnupfen

Zuerst sollten Sie in Ihrer Umgebung alles entfernen was den Schnupfen begünstigen könnte –  Staub, Tierhaare, Schimmel und Pollen sind die Hauptverdächtigen. Vielleicht ist Ihr Schnupfen eine Reaktion auf eine Allergie – lassen Sie sich im Zweifel testen.

  • Ingwertee gegen Schnupfen

Trinken Sie Ingwertee mehrmals am Tag. Ingwer löst den Schleim aus den Nasenhöhlen und verringert die Schleimproduktion.


  • Knoblauch gegen Schnupfen

Essen Sie viel rohen Knoblauch (wenn Sie können…). Knoblauch können Sie in die meissten Gerichte geben oder auch einfach so essen wenn Sie den starken Geschmack aushalten. Knoblauch hilft Infektionen zu bekämpfen und ist auch sehr gut als Hausmittel gegen Erkältung geeignet.

  • Mehr Luftfeuchtigkeit!

Investieren Sie in einen Luftbefeuchter um immer die richtige Luftfeuchtigkeit zu Hause zu haben. Besonders in den Wintermonaten haben Sie durch das ständige Heizen oft trockene Luft die die Nasenschleimhäute austrocknen kann wodurch eine Infektion durch Keime begünstigt wird.

  • Inhalieren ist ein gutes Hausmittel wenn Sie Schnupfen haben

Dampf hilft sowohl gegen Erkältungen und Allergien als auch gegen Schnupfen. Die warme und feuchte Luft beruhigt Lungen und Nasengänge und bekämpft so überschüssigen Schleim. Nehmen Sie einfach einen Topf mit heissem Wasser und atmen den ausströmenden heissen Dampf für eine Weile ein. Zusätzlich können Sie etwas Pfefferminzöl oder Eukalyptusöl auf das Wasser geben um dieses Hausmittel gegen Schnupfen noch effektiver zu machen. Eine heiße und dampfende Dusche hat einen ähnlichen Effekt auf den Schnupfen wie die Inhalation über einem Topf.

Der Geheimtipp gegen Schnupfen:

Verwenden Sie eine Nasendusche gegen Schnupfen. Die Nasendusche ist ein kleines Gerät das Wasser durch ein Nasenloch in die Nase presst und dieses Wasser fliesst durch das andere Nasenloch wieder ab. Auch die Nasennebenhöhlen werden so gereinigt. Verschiedene Zusätze werden angeboten, vor allem Salzwasser ist sehr effektiv gegen Schnupfen da es die Bakterien in der Nase dezimiert. Auch Allergien oder Erkältungen können durch eine einfache Nasendusche verbessert werden. Die Nasendusche entfernt überschüssigen Schleim aus der Nase – wenn Sie mehrmals täglich damit arbeiten ist der Schnupfen sehr bald nur noch Geschichte.


Weitere Tipps und Hausmittel