Hausmittel gegen Rückenschmerzen

Sie haben Rückenschmerzen? Natürliche Hausmittel helfen bei stechenden Schmerzen im oberen und unteren Rücken, bei Schwangerschaft und Periode.

Rückenschmerzen lassen sich mit natürlichen Hausmitteln behandeln.

Rückenschmerzen lassen sich mit natürlichen Hausmitteln behandeln.

Rückenschmerzen hatten die meisten Menschen schon einmal. Schmerzen können im oberen oder unteren Rückenbereich auftreten. Die Ursachen sind vielfältig. In den meisten Fällen tritt der Schmerz durch eine Verletzung von Nerven oder Muskeln auf. Rückenschmerzen können auch Symptom anderer Erkrankungen sein. Menschen, die lange im Büro sitzen, schwerer Lasten tragen, Übergewicht oder eine schlechte Körperhaltung haben, haben ein größeres Risiko für Rückenprobleme. Übungen und Hausmittel gegen Rückenschmerzen helfen auf natürliche Weise wieder fit zu werden.


Natürliche Hausmittel helfen gegen Rückenschmerzen

Richtig ausruhen und der Körper heilt sich selbst

Bettruhe für ein paar Tage kann helfen die Schmerzen im Rücken deutlich zu verbessern. Legen Sie sich nicht auf den Rücken sondern auf die Seite, mit einem Kissen unter dem Kopf und einem zwischen den Knien. Machen Sie es sich so bequem wie möglich.

Um richtig zu entspannen können Sie sich auf eine Isomatte auf den Boden legen und die Füße auf einen Stuhl legen. Probieren Sie aus welche Position am besten ist.

Wärmflasche gegen Muskelverspannungen im Rücken

Legen Sie eine Wärmflasche oder eine Wärmepackung, z.B. ein in warmem Wasser getränktes Handtuch, auf die schmerzenden stellen. Die wärme entspannt die Muskeln und lindert so Schmerzen. Für mind. eine Stunde anwenden.

Alterntiv kann man (selbstgemachtes) warmes Kartoffelpüree auf den Rücken packen und mit einem Verband für eine Stunde wirken lassen.

Massage gegen Rückenverspannungen

Lassen Sie sich von Ihrem Partner oder professionellem Masseur eine gute Rückenmassage geben. Den Rücken mir einem Massageöl, ggf. Olivenöl einreiben und zuerst sanft, später fester die Verspannungen lösen. Eine Masage hilft schnell gegen Rückenschmerzen.

Übungen gegen Rückenschmerzen

Schwimmen ist ein gutes Mittel gegen Schmerzen im unteren Rücken. Es stärkt Bauch-und Rückenmuskulatur und macht sie so resistenter gegen Belastungen. Der Auftrieb im Wasser hilft den Druck vom schmerzenden Rücken zu nehmen. So können die geschädigten Muskeln und Sehnen entspannen und besser heilen.


Dehnübungen helfen bei Rückenproblemen. Eine einfache Dehnübung für den Rücken geht so: Auf den Rücken legen, dann langsam die Beine nach oben heben bis es noch erträglich ist. Halten Sie den Atem für eine Weile an, dann langsam zurück in die Ausgangsposition. Die Gleiche Übung kann man auch auf dem Bauch liegend machen. Bei Schmerzen sofort abbrechen.

Legen Sie sich auf den Rücken und legen Sie die Hände neben den Körper. Die Füsse bleiben zusammen. Drehen Sie die Füsse nach links und den Kopf nach rechts. Halten Sie die Position für einige Zeit und atmen Sie tief durch. Langsam wieder in die Ausgangsposition. Dann entgegengesetzt durchführen. Mehrmals wiederholen.

Eis beseitigt Schmerzen im Rücken

Bei Schmerzen und Schwellungen der Muskeln im Rücken ist Eis ein altes Hausmittel. Nehmen Sie eine Kältekompresse oder einen Eisbeutel und massieren Sie die schmerzenden Stellen des Rückens für 20 Minuten. So behandeln Sie die Muskelspannung und lindern die Schmerzen.

Natürliche Heilmittel bei Rückenproblemen

  • Ein leichtes natürliches Schmerzmittel bereiten Sie so zu: Auf ein Glas warmes Wasser gibt man einen Esslöffel Honig und den Saft einer Zitrone mit einer Prise Salz. Dreimal täglich trinken.
  • Basilikumtee kann ebenso angewendet werden da er schmerzlindernde Eigenschaften besitzt.
  • Kochen Sie Haferflocken mit Essig und geben Sie die warme Masse auf den Rücken um die Schmerzen zu lindern.
  • Kochen Sie Kohlblätter in Milch bis sich die Mischung verfestigt. VDann auf den Rücken auftragen und mit einem Tuch über Nacht abdecken.
  • Ein weiteres Hausmittel bei Rückenbeschwerden bereiten Sie so zu: Geben Sie 7 Pfefferkörner, 5 Nelken und ein Gramm getrockneten Ingwer auf eine Tasse Baslilkumtee. Dieses Mittel 3 Mal täglich trinken.

Was hilft noch gegen Rückenschmerzen?

Bei Rückenbeschwerden hilft es, viel Vitamin C zu essen das vor allem in Zitrusfrüchten, Tomaten, Erdbeeren und vielen anderen Obstsorten vorkommt. Außerdem sollten mehr kalziumreiche Lebensmittel konsumiert werden.

Wenn Sie etwas vom Boden aufheben wollen, lassen Sie besser die Beine die Arbeit tun. Beugen Sie nicht den Rücken sondern gehen Sie in die Hocke um Dinge hochzuheben. Das beugt Rückenschmerzen vor.

Auch sollte man schwere Gegenstände besser schieben statt ziehen um den Rücken zu schonen.

Übungen beugen Rückenschmerzen vor.

Übungen beugen Rückenschmerzen vor.

Vermeiden Sie Schuhe mit (hohem) Absatz.

Wenn Sie bei der Arbeit sitzen müssen hilft es, jede Stunde eine kurze Pause zu machen und den Rücken in alle Richtungen zu strecken.

Um Rückenschmerzen vorzubeugen hilft es die Körperhaltung zu verbessern. Kopf, Schultern und Hüften sollten auf einer geraden Linie liegen. Das sieht übrigens auch besser aus.

Yoga – Übungen machen den Rüccken beweglicher und beugen Schmerzen vor. Ein Yoga Kurs kann eine gute Investition sein.


Weitere Tipps und Hausmittel