Hausmittel gegen Hautpilz

Ob unter der Brust, am Rücken oder im Gesicht, Hausmittel gegen Hautpilz helfen gegen die Hefepilz Infektion und töten ihne ab.

Die Haut ist schützt den Körper vor Bakterien, Viren und Pilzen aus der Umwelt. In feuchter Umgebung kann geschädigte Haut allerdings von einer Pilzinfektion befallen werden. Hautpilz und Fußpilz sind die häufigsten Hefepilzinfektionen. Die allgemeinen Symptome solcher Infektionen sind Hautausschläge, Juckreiz, Rötung und weiße Flecken auf der Haut. Natürliche Hautpilzmittel können den Pilzbefall abtöten und die Ausbreitung verhindern.


Ursachen von Hautpilz

Hautpilzinfektionen sind häufige Infektionen der Haut. Sie treten vor allem in warmer und feuchter Umgebung, z.B. unter der Brust oder an den Füßen, auf.

Hautpilz ist sehr ansteckend. Eine Ausbreitung auf dem Körper kann sehr schnell gehen.

Die Übertragung erfolgt entweder durch Körperkontakt mit infizierter Haut oder durch die feuchte, warme Umgebung, z.B. im Schwimmbad.

Fußpilz, eine Form des Hautpilzes, wird durch geschlossene Schuhe gefördert, Schweiß, Schmutz und Bakterien sammeln sich dort an und schädigen die Haut, eine Hefepilzinfektion kann die Folge sein.

Symptome von Hautpilz

Die Symptome für eine Pilzinfektion der Haut können sein:

  • Schwächung der Haut
  • Juckreiz
  • Brennen
  • Risse
  • Schuppen
  • Rötungen
  • Blasenbildung
  • weiße Flecken

Diese natürlichen Hausmittel helfen gegen Hautpilz

Alle Hautpilzmittel müssen über mehrere Wochen angewendet werden bis die Haut wieder frei von Pilzbefall ist.

Vor jeder Behandlung sollte man die betroffenen Hautstellen mit Wasser und Seife waschen. So reinigen Sie die Haut von Keimen und anderen Krankheitserregern. Eine mehrmalige Reinigung der Haut mit Wasser und Seife jeden Tag ist zu empfehlen um eine Ausbreitung des Hautpilzes zu vermeiden. Aus dem gleichen Grund immer nach jeder Behandlung die Hände waschen.


  • Teebaumöl hilft als Hausmittel gegen Hautpilz

Teebaumöl ist eines der besten Hautpilz Hausmittel das den Pilzbefall abtötet.

Teebaumöl ist eines der besten Hautpilz Hausmittel das den Pilzbefall abtötet.

Eines der besten natürlichen Heilmittel gegen Hautpilz ist Teebaumöl. Da es sehr stark wirkt sollte man Teebaumöl mit Olivenöl 1 : 5 verdünnt auf die von Pilzen befallene Haut auftragen. Am besten mehrmals täglich etwas davon auf die weißen Flecken auftupfen.

  • Apfelessig als natürliches Heilmittel bei Pilzbefall der Haut

Apfelessig kann auf die geschädigte Haut abgetupft werden. Empfindliche Menschen sollten den Apfelessig mit Wasser verdünnen.

Bei Fußpilz hilft ein Fußbad mit Apfelessig. Täglich anwenden.

  • Ätherische Öle gegen Hautpilz

Ätherische Öle wie Knoblauchöl oder Oreganoöl haben antimykotische Eigenschaften und töten den Pilzbefall der Haut ab. Als Hautpilz Hausmittel verdünnt man einige Tropfen des Öls mit Olivenöl und tupft diese Mischung mehrmals am Tag auf weiße Flecken und Rötungen.

  • Wasserstoffperoxid tötet Hautpilz ab

Eine verdünnte Wasserstoffperoxidlösung wirkt effektiv gegen Pilzinfektionen.

Etwas davon wird mit einem Wattebausch auf die juckende und schmerzende Haut aufgetupft. Nach 15 Minuten mit Wasser abwaschen.

  • Babypuder hält die Haut trocken

Babypuder, oder besser noch Antimykotischer Puder, wirken gegen Pilzinfektionen und halten die Haut trocken. Besonders zwischen den Zehen und rund um die Zehennägel sind pilzgefährdete Bereiche die trocken gehalten werden sollten. Babypuder kann auch auf dem Rücken oder auf dem Kopf angewendet werden. So beugen Sie einer Ausbreitung des Hefepilzes vor.

  • Hygiene hilft gegen Hautpilz

Tägliche Körperpflege ist ein einfaches Hausmittel das gegen Hautpilz hilft.

Tägliche Körperpflege ist ein einfaches Hausmittel das gegen Hautpilz hilft.

Saubere Unterwäsche, saubere Kleidung und saubere Socken sind eines der besten Hausmittel bei Hautpilzbefall und helfen gegen die Ausbreitung der Infektion. Man sollte täglich, besonders nach einer Hautpilzbehandlung, die Kleidung wechseln um eine erneute Infektion zu vermeiden. Die Kleidung sollte als Kochwäsche gewaschen oder mit chemischen Mitteln desinfiziert werden.

Halten Sie die Haut so trocken wie möglich – luftige Baumwollwäsche ist empfehlenswert.


Weitere Tipps und Hausmittel