Hausmittel gegen Hämorrhoiden

Sie haben Hämorrhoiden? Hausmittel gegen Hämorrhoiden können das Jucken und die Schmerzen verringern. Hier finden Sie wirksame Hausmittel die helfen.

Hämorrhoiden verursachen anale Blutungen und anales Nässen. Vor allem der quälende Juckreiz und die Schmerzen machen Hämorrhoiden zu einer äußerst unangenehmen Erkrankung die allerdings sehr verbreitet ist. Hausmittel gegen Hämorrhoiden können bei leichten bis schweren Hämorrhoiden Erleichterung bringen und sind einfach anzuwenden.


Ursachen und Symptome von Hämorrhoiden

toilet6Hämorrhoiden haben entzündet und geschwollene Venen im letzten Abschnitt des Mastdarms und am After als Ursache.

Sie können durch zu viel Druck auf die Darmwand entstehen.

Zu den weiteren Ursachen von Hämorrhoiden zählen erbliche Prädisposition, chronische Verstopfung oder auch Durchfall, starkes Pressen beim Stuhlgang, Fettleibigkeit, Leberzirrhose, Schwangerschaft und die natürliche Alterung können Faktoren sein.

Die häufigsten Symptom von Hämorrhoiden sind Blut im Stuhl sowie rektaler Juckreiz und Unbehagen.

Hämorrhoiden werden oft mit Abszessen, Melanomen, Analfissuren, Fisteln und Darmpolypen verwechselt. Ihr Arzt kann Sie darüber informieren was bei Ihnen zutrifft.


Hausmittel gegen Hämorrhoiden

  • Wenn Sie Schmerzen haben kann eine Kälteanwendung bei Hämorrhoiden mit Eisbeuteln ein wirksames Hausmittel sein. Geben Sie einige Eiswürfel in ein Tuch oder einen Waschlappen und legen Sie dies auf die schmerzende Stelle.
  • Bereiten Sie sich als Hämorrhoiden Hausmittel einen Zitronentee / heiße Zitrone aus dem Saft einer Zitrone und einem halben Liter Wasser zu. Wenn Sie regelmäßig Zitrone essen bzw. heiße Zitrone trinken können Sie dadurch eine Stärkung der Kapillaren erreichen und so die Venen wiederstandsfähiger machen.
  • Ein altes Hausmittel gegen Hämorrhoiden sind Sitzbäder. Hocken Sie sich in die Badewanne die mit warmem Wasser gefüllt ist. Eine halbe Stunde täglich akkn die Schmerzen und die Entzündungen deutlich verbessern. Wenden Sie dieses Hausmittel bei Hämorrhoiden mehrmals am Tag an wenn Sie schnelle Besserung brauchen.
  • Ein Einlauf mit warmem Wasser ist mit entsprechender Ausrüstung leicht selber zu machen. Er stimuliert den Darm und hilft bei Verstopfung, einer häufigen Ursache für Hämorrhoiden. Geben Sie etwas zerpressten Knoblauch in das Einlaufwasser um Entzündungen zu lindern.
  • Halten Sie die Haut am After immer geschmeidig. Vaseline, Vitamin E- Öl und andere Cremes helfen.
  • Hamamelis in Form von Kompressen oder Cremes kann positiv auf die Blutungen wirken. Auch feuchtes Toilettenpapier mit Hamamelis oder Zäpfchen mit Hamamelis können eine Überlegung wert sein.
  • Streichen Sie Aloe Vera Gel auf die schmerzenden Stellen als natürliches Hausmittel um Hämorrhoiden zu behandeln. Die Reizung und Entzündung am After kann durch Aloe Vera besser heilen.
  • Vorsicht bei parfümiertem Toilettenpapier, es kann zu ungewollten Reizungen der Hämorrhoiden kommen.
  • Babypuder hält den After trocken und beugt einer Ausbreitung der Hämorrhoiden vor.
  • Tees aus Petersilie, Rosskastanie, Schafgarbe und Wegerich können als natürliche Heilmittel gegen Hämorrhoiden angewendet werden.
  • Mischen Sie einen Teelöffel Zitronensaft, einen Teelöffel Ingwersaft und einen Esslöffel Honig. Nehmen Sie von dieser Mischung immer mal wieder etwas.
  • Ein gutes Hausmittel ist Zwiebelsaft. Mischen Sie Zwiebelsaft mit etwas Zucker und trinken Sie dies mehrmals am Tag.

Was ist bei Hämorrhoiden zu beachten?•

Nlemonseben den genannten Hausmitteln ist vor allem die richtige Ernährung ausschlaggebend bei dieser Erkrankung.

Scharf gewürzte Gerichte sowie kohlensäurehaltige und koffeinhaltige Getränke sind bei Hämorrhoiden kontraproduktiv.

Achten Sie darauf viel Flüssigkeit zu trinken und ballaststoffreiche Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Obst, Gemüse und Nüsse bevorzugt zu essen.

Ballaststoffreiche Lebensmittel beugen der Verstopfung vor und halten den Stuhl geschmeidig.

Zu den Lebensmitteln die eine positive Wirkung haben gehören unter anderem Granatäpfel, Kartoffeln, Luzerne, Sesam, Buttermilch, Blumenkohl, Papayas, Beeren, Kirschen, Pflaumen, Salat, Koriander und Kürbis.

Flavonoide bei Hämorrhoiden sind besonders wichtig da sie die Venen stärken und Verletzungen vorbeugen. Obst wie Äpfel und Birne enthalten genügend natürliche Flavonoide.

Diese Hausmittel gegen Hämorrhoiden können bei regelmäßiger Anwendung und einem entsprechenden Lebensstil deutliche Verbesserungen bewirken.


Weitere Tipps und Hausmittel