Gastritis – Hausmittel helfen!

Sie haben Gastritis? Hausmittel behandeln akute und chronische Gastritis ganz natürlich.

Diese Hausmittel helfen gegen Gastritis

Diese Hausmittel helfen gegen Gastritis

Gastritis ist eine Erkrankung des Magens. Die Magenschleimhaut ist entzündet oder geschwollen. Alkoholismus, Rauchen, bestimmte Medikamente und Infektionen durch Bakterien(Helicobacter pylori) sind die wichtigsten Ursachen für Gastritis. Schmerzen im Unterleib treten dann auf wenn die Magensäure die entzündete Magenschleimhaut reizt. Die herkömmliche Behandlung beinhaltet die Reduzierung der Magensäure mit Medikamenten. Auch Hausmittel gegen Gastritis können helfen den Magen wieder ins Gleichgewicht zu bekommen.


Ursachen für Gastritis

Akute Gastritis dauert nur für kurze Zeit, chronische Gastritis kann mehrere Monate oder Jahre andauern.

Neben den bereits genannten Ursachen können virale Infektionen, Autoimmunerkrankungen, Magengeschwüre oder Anämie Gastritis verursachen.

Stress ist auch eine häufige Gastritis Ursache. Stress führt zu übermäßiger Sekretion von Magensäure, die die Magenschleimhaut schädigt.

Gastritis kann auch nach großen Operationen, Verletzungen oder Verbrennungen auftreten.

Gastritis Symptome

  • Bauchschmerzen
  • Aufstoßen
  • Übelkeit
  • Blähungen
  • Appetitlosigkeit
  • Mundgeruch
  • Erbrechen
  • brennendes Gefühl im Oberbauch
  • verhärteter Bauch

sind die häufigsten Symptome von Gastritis.

Schwarzer und klebriger Stuhl oder Blut im Erbrochenen deuten auf Blutungen im Magen die als Notfall vom Arzt behandelt werden müssen.


Diese Gastritis Hausmittel helfen

  • Nehmen Sie die Samen einer Sternfrucht zusammen mit einer Prise Salz – dies ist ein gutes Heilmittel für Gastritis.
  • Kokoswasser ist ein einfaches natürlichen Hausmittel gegen Gastritis.
  • Eine halbe Tasse Kartoffelsaft vor jeder Mahlzeiten getrunken verbessert die Gastritis.
  • Ingwer vor den Mahlzeiten gegessen regt die Verdauung an und beruhigt die Schmerzen im Bauch.
  • Geben Sie auf eine Tasse heißes Wasser zwei TL Pfirsichblätter. Nach 10 Minuten durchziehen lassen trinken Sie von diesem Hausmittel drei Mal am Tag um die Schmerzen zu lindern.
  • Trinken Sie eine Mischung aus 300 ml Karottensaft und 200 ml Spinatsaft um Gastrits zu heilen.
  • Noch ein Hausmittel das gegen Gastritis hilft: Geben Sie gerösteten Kreuzkümmel und einer Prise Salz in frischen Orangensaft.
  • Mahlen Sie eine Nelke und ein Stück Kardamom zusammen. Diees Pulver sollten Sie für 5 Minuten in den Mund nehmen damit es auf die Magenschleimhautentzündung wirken kann.
  • Ringelblumetee ist ein weiteres pflanzliches Gastritismittel.
  • Kochen Sie aus Süßholzwurzeln einen Tee. Trinken dieses Heilmittel wenn es noch warm ist mindestens 3 Mal pro Tag um die Magenprobleme zu beheben.
  • Wenn Sie auf gerösteten Fenchelsamen nach jeder Mahlzeiten herumkauen dann heilen Sie den schmerzenden Magen und beugen neuen Entzündungen vor.
  • Heiße Kompressen auf dem Bauch können die Schmerzen deutlich lindern.
  • Papaya- und Ananassamen sind rein natürliche Mittel um Beschwerden des Magens zu kurieren.

Was kann man noch gegen Gastritis tun?

Papaya als natürliches Hausmittel gegen Magenschleimhautentzündung

Papaya als natürliches Hausmittel gegen Magenschleimhautentzündung

Je nach der Schwere der Erkrankung kann es gut sein dem Magen etwas Zeit zur Regeneration zu geben, m.a.W. Fasten hilft sehr gut bei Gastritis, Sodbrennen etc.

Bei dieser Fastenkur nimmt man für 2-3 Tage nur warmes Wasser zu sich. Danach kann man mit Früchten und später noch Gemüse, Vollkornprodukten, Nüsse usw. weitergemacht werden.

Auch Früchte wie Trauben, Äpfel, Orangen Birnen, Grapefruit, Pfirsich, Ananas und Melonen sind Lebensmittel die dem Magen gut tun.

Was Sie vermeiden sollten ist Tee, Kaffee, Limonaden, Gewürze, Fleisch, Alkohol, Tabak und Süßigkeiten.

Joghurt und Quark wirken sich positiv auf den Magen aus und fördern den Heilungsprozess.

Trinken Sie zusätzlich viel Wasser und Fruchtsäfte um die Gastritis zu heilen.


Weitere Tipps und Hausmittel