Fettige Haut – Hausmittel helfen!

Sie haben glänzende, unreine, fettige Haut? Hausmittel reinigen und pflegen die Haut im Gesicht und auf der Stirn ganz natürlich.

Fettige Haut entsteht wenn zu viel Hautfette durch überaktive Talgdrüsen produziert werden. Die Haut erscheint dann fettig glänzend und unrein, oft treten zusätzlich Probleme wie Akne, Pickel, Hautunreinheiten, Mitesser u.a. auf. Genauso wie trockene Haut wird fettige Haut durch genetische Veranlagung verursacht. Trotzdem kann man mit der richtigen Pflege etwas dagegen tun und das oft unschöne Erscheinungsbild verbessern.


Fettige Haut – Ursachen und Symptome

Ein Gesichtspeeling ist eine einfache Methode um die Haut zu normalisieren. Foto: comment-economiser.fr

Die hauptursache für fettige Haut ist die übermäßige Produktion von Hautfetten durch überaktive Talgdrüsen. Dies ist vor allem auf eine genetische Prädisposition zurückzuführen.

Weitere Ursachen sind ein veränderter Hormonspiegel während der Pubertät und Menstruation sowie auf das Hormongleichgewicht wirkende Mittel wie die Antibabypille. Auch während der Schwangerschaft und den Wechseljahren tritt dieses Hautproblem oft auf.

Andere Gründe können bestimmte Kosmetika, eine fettige Ernährung oder Stress sein die das Hautproblem noch verschlimmern.

Im allgemeinen produziert die Haut mit zunehmendem Alter weniger Fette, daher ist fettige Haut häufiger bei jungen Menschen als bei alten zu finden.

Die Symptome sind vor allem eine glänzende, fettig erscheinende Haut sowie vergrößerte Hautporen. Vor allem auf der Stirn, auf der Nase und am Kinn tritt dieses Hautproblem auf.


Fettige Haut mit Hausmitteln behandeln – so reinigen und pflegen Sie unreine Haut richtig:

  • Mandeln sind ein gutes Hausmittel um fettige Haut natürlich zu behandeln.

    Mandeln sind ein gutes Hausmittel um fettige Haut natürlich zu behandeln.

    Ein gutes Hausmittel bei fettiger Haut ist dieses Peeling: Man gibt auf 4 Esslöffel Milch 2 Esslöffel gemahlene Mandeln und 1 Esslöffel geriebene Zitronenschal. Auf die Haut auftragen und einmassieren. Nach 20 Minuten abwaschen. Dieses Hausmittel entfernt überschüssigen Talg aus den Poren und bringt den pH-Wert der Haut wieder ins Gleichgewicht.

  • Genauso kann man Peelings aus gemahlenen Mandeln, Honig, Haferflocken und Aloe Vera herstellen um fettige Haut zu heilen.
  • Heilerde ist ein einfaches Hausmittel gegen fettige Haut das die Talgproduktion natürlich verringert.

    Heilerde ist ein einfaches Hausmittel gegen fettige Haut das die Talgproduktion natürlich verringert.

    Man mischt Heilerde und einen Esslöffel Joghurt. Dieses Heilmittel trägt man auf die problematische Haut auf und lässt es trocknen. Dann die Heilerde abblättern und die Haut mit reinem Wasser waschen. So ziehen Sie Fette und Talg aus den Poren die durch diese Behandlung nicht gereizt werden.

  • Man kann auch eine Mischung aus Heilerde und Honig verwenden um die sensible Haut im Gesicht zu pflegen. Anwendung wie beschrieben.
  • Gesichtsmasken aus der Grundzutat Heilerde mit Zitronensaft, Haferflocken oder Kurkuma helfen ganz natürlich das Aussehen der Haut zu verbessern.
  • Dieses fettige Haut Hausmittel wird aus einem Teelöffel Zitronensaft und einem Teelöffel Gurkensaft hergestellt. Eine Stunde vor dem Duschen trägt man es auf Stirn, Gesicht oder Nase auf. So wird die Haut beruhigt und Bakterien abgetötet die zu einer gesteigerten Talgproduktion beitragen.
  • Mischen Sie gemahlenes Sandelholz mit wenigen Tropfen Rosenwasser. Auf die unreine Haut auftragen, ebenso auf Pickel und Mitesser, und nach 20 Minuten mit warmem Wasser abspülen.
  • Ein Dampfbad fürs Gesicht lässt überschüssiges Fett und Talg aus den Poren fließen. Man nimmt dazu einen Topf mit heißem Wasser und hält das Gesicht in den aufsteigenden Wasserdampf. Ganz so wie man etwa bei Husten, Erkältung oder Grippe inhalieren würde. Zusätzlich kann man einige Tropfen Rosenwasser oder Süßholzwurzelextrakt ins Wasser geben um die Wirkung dieses Hausmittels noch zu verbessern. Anschließend wäscht man das Gesicht mit kaltem Wasser ab. Mehrmals wöchentlich wiederholen.
  • Zerkleinern Sie frische Tomaten und tragen dies auf die Problemzonen auf um fettige Haut loszuwerden.
  • Ätherische Öle können verdünnt mit etwas Olivenöl auf die Haut aufgetragen werden um starke Fettproduktion zu reduzieren. Kamillenöl, Lavendelöl, Sandelholzöl, Zedernholzöl, Grapefruitöl, Jojobaöl und Salbeiöl sind natürliche Heilmittel die die Haut pflegen. Diese Öle können einzeln oder gemischt angewendet werden. Vor allem eine Mischung aus Zedernholzöl und Sandelholzöl ist zu empfehlen.
  • Man mischt eine halbe Tasse gekochte Haferflocken, eine halbe Tasse Apfelmus, einen Esslöffel Zitronensaft und ein geschlagenes Ei. Als heilende Gesichtsmaske anwenden um unreine Haut, Mischhaut und fettige Haut natürlich zu behandeln.

Ernährung bei fettiger Haut – Tipps

Menschen die unter fettiger Haut leiden sollten vor allem Lebensmittel die reich an Vitamin A, Vitamin B und Vitamin C sind, zu sich nehmen. Diese Vitamine sorgen für gesunde Haut und verleihen ein vitales Aussehen. Vor allem Zitrusfrüchte und grünes Blattgemüse enthalten diese Nährstoffe.

Achten Sie auf genügend Proteine ​​in der Nahrung.

Vermeiden Sie raffinierte Öle, außer Olivenöl, und raffinierte Kohlenhydrate, z.B. Weißmehlprodukte, Zucker…

Trinken Sie viel Wasser und natürliche Säfte um die Haut und den gesamten Körper frisch und fit zu erhalten.

Noch ein Tipp gegen fettige Haut: Massieren Sie Gesicht und Stirn ab und an mit den Fingerspitzen um die Durchblutung zu fördern. So werden Schlacken abtransportiert und die Hautregeneration gefördert.


Weitere Tipps und Hausmittel