Cellulite Hausmittel – Tomaten, Massagen und grüner Tee helfen

An Bauch, Beinen und Po zeigt sich die Cellulite als Orangenhaut. Hausmittel behandeln und bekämpfen dieses Problem auf natürliche Weise.

Cellulite an Bauch, Beinen und Po mit Hausmitteln bekämpfen

Cellulite an Bauch, Beinen und Po mit Hausmitteln bekämpfen

Cellulite, das ist eine von Unebenheiten übersäte Haut die an eine Orangenschale erinnert. Fett und Wassereinlagerungen im Bindegewebe sind bei Frauen besonders oft anzutreffen. Die typischen Problemstellen sind bekannt. Viele Frauen haben bereits diverse Diäten gegen Cellulite gemacht. Oft ohne Erfolg. Denn Cellulite ist hartnäckig. Gut dass es Hausmittel gegen Cellulite gibt die mindestens genauso gut wirken wie Operationen oder andere Behandlungen. 


Cellulite – mit Hausmittel natürlich bekämpfen

Der Körper speichert Giftstoffe im Fett unter der Haut. Ein Anzeichen dafür ist Cellulite. Um die Cellulite zu bekämpfen hilft es daher die Giftstoffe auszuleiten und die Aufnahme von Giftstoffen zu verringern.

  • Tomaten und Tomatenmark gegen Cellulite

Tomaten enthalten sehr viel Lycopin das den Abbau von Kollagen in der Haut verringert. Auch Tomatenmark ist besonders reich an Lycopin. Eine Dosis Lycopin pro Tag hilft außerdem der Cellulite vorzubeugen.

  • Bei Cellulite hilft eine Massage mit Kokosnussöl

Gegen Cellulite und auch trockene Haut hilft es die Haut mit natürlichem Kokosöl zu massieren oder mit einer festeren Bürste zu bearbeiten. Man fängt am besten mit den Lymphknoten im Bereiche der Achselhöhlen oder der Leiste an und massier bzw. streicht mit der Bürste von außen nach innen zum Herzen hin. Dieses Hausmittel strafft die Haut und hilft, Schlacken aus der Haut zu lösen.


  • Wasser trinken entschlackt den Körper und die Haut

Eine ausreichende Wasserversorgung ist von entscheidender Bedeutung für gesunden Glanz und Struktur der Haut. Neben viel trinken hilft es, Lebensmitteln mit einem hohen Wassergehalt wie Melonen, Gurken und Salat bevorzugt zu essen. Dieses Obst und Gemüse ist außerdem sehr kalorienarm und hilft so überflüssiges Fett abzubauen.

  • Apfelessig als Anti-Cellulite Mittel

Dieses Hausmittel mischen Sie aus einem Teil Apfelessig und zwei Teilen Wasser und etwas Honig an. Tragen Sie dies auf die von Cellulite betroffenen Teile der Haut auf und lassen Sie es trocknen. Dann mit Wasser abwaschen. Sie können aus Apfelessig auch eine hautpflegend Packung herstellen: Vermischen Sie Apfelessig und Wasser zu gleichen Teilen. Dann tragen Sie dieses Mittel auf die Cellulite auf und wickeln es in Frischhaltefolie und zusätzlch einem warmen Handtuch ein. Für eine Stunde wirken lassen, dann ausspülen.

  • Verringern Sie Ihre Cellulite mit Ginkgo Biloba

Diese Heilpflanze wird seit Jahrhunderten für vielfältige Beschwerden verwendet. Dieses Mittel fördert eine gute Durchblutung der Haut was Schlacken abtransportiert und eine gleichmäßigere Hautstruktur bedeutet. Außerdem wird das in der Haut gespeicherte Fett so besser verbrannt.

  • Grüner Tee

Grüner Tee ist ein gutes Cellulite Hausmittel das den Stoffwechsel beschleunigt und zusätzlich die Bildung von fettverbrennenden En

zymen fördert. Ein gutes Resultat lässt sich durch das Trinken von bis zu 3 Tassen am Tag erzielen. Die Wirkung ist ähnlich der des Ginkgo Biloba. Grüner Tee entschlackt und kann die Cellulite lansam aber sicher verringern.

Was kann man noch gegen Cellulite machen?

Bewegung und Sport sind gute Hausmittel gegen Cellulite

Bewegung und Sport sind gute Hausmittel gegen Cellulite

Um endlich die Cellulite loszuwerden kann man neben der Verwendung von  Hausmitteln noch weitere Dinge tun.

Ein gesunder Lebensstil und gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse gehört genauso dazu wie zu lernen wie man Stress besser bewältigt. Regelmäßiger Sport und Bewegung sind auch nicht zu vernachlässigen. Eine Verbesserung der allgemeinen Gesundheit ist das beste Hausmittel bei Cellulite.


Weitere Tipps und Hausmittel