Angina: Hausmittel für ein starkes Herz

Hier finden Sie gute Angina Hausmittel die wirklich helfen!

Angina – das bedeutet für die Betroffenen Unbehagen, Engegefühle und Schmerzen im Brustbereich. Die von Angina pectoris verursachten Schmerzen strahlen bis in Arme, Schultern, Kiefer und Nacken aus. Angina selbst ist keine Krankheit, sondern ein Indikator für Herzprobleme, z.B. der koronaren Herzkrankheit (KHK). Angina Hausmittel können helfen die Symptome in den Griff zu bekommen. Um einen Gang zum Arzt werden Sie dennoch nicht herum kommen.


Angina pectoris Formen

heartDie Angina kann in verschiedenen Formen / Arten auftreten. Die wichtigsten sind:

  • Stabile Angina pectoris

Die stabile Angina pectoris ist sehr verbreitet. Über einen längeren Zeitraum treten Beschwerden auf die aber jeweils nach kurzer Zeit wieder nachlassen.

  • Instabile Angina pectoris

Die instabile Angina pectoris zeichnet sich durch ein verstärktes Auftreten der Symptome sowie ein akutes Herzinfarktrisiko aus.

Ursachen der Angina pectoris

Die Hauptursache der Angina ist die koronare Herzkrankheit (KHK).

Die Koronararterien versorgen den Herzmuskel mit Sauerstoff und Nährstoffen. Durch die Ablagerung von Cholesterin oder anderen Substanzen an den Innenwänden der Arterien verengen sich diese und lassen weniger Blut passieren.

Die mangelhafte Blutversorgung des Herzmuskels verursacht Schmerzen in der Brust.

Die Angina kann auch in Folge von Koronararterienspasmus auftreten.

Die abrupte Kontraktion von Muskelfasern des Herzens engt die Koronararterien ein wodurch ebenso Schmerzen in der Brust entstehen.

Angina Symptome

Zu den Symptomen der Angina pectoris gehören ein schmerzendes Engegefühl im Brustkorb, Schmerzen hinter dem Brustbein, Schwitzen, Übelkeit, Kurzatmigkeit, Verdauungsstörungen, Sodbrennen und allgemeine Schwäche.


Angina Hausmittel

  • Basilikum hilft bei Angina pectoris – kauen Sie frische Basilikumblätter jeden Morgen oder stellen Sie sich einen Tee aus Basilikum her der als natürliches Hausmittel bei Angina wirkt.
  • Geben Sie den Saft einer Zitrone und einen Löffel Honig in ein Glas mit warmem Wasser und trinken Sie diese Mischung auf nüchternen Magen. Diese Hausmittel kann die Blutgefäße entschlacken.
  • Konsumieren Sie mehr frische Trauben und Traubensaft. Das kann das Herz stärken und die Angina pectoris Schmerzen reduzieren.
  • Trinken Sie ein halbes Glas rohen Zwiebelsaft jeden Morgen (Zwiebeln im Mixer zerkleinern und mit Wasser mischen). Dieses Hausmittel gegen Angina kann den Cholesterinspiegel verringern und so nach und nach die Schmerzintensität der Angina verringern.
  • Petersilie kann zur Behandlung von Angina eingesetzt werden indem Sie entweder die Blätter kauen oder einen Tee daraus herstellen.
  • Essen Sie mehr Lebensmittel die viel Vitamin A und Vitamin E enthalten. Rote Rüben und ihr Saft hat sich als Angina Hausmittel bewährt.
  • Bei Angina pectoris hat sich die Zitrone und Zitrusfrüchte als wirksames Hausmittel gut bewährt. Eine Zitrone am Tag oder mehr können Sie in Salate geben oder den Saft in Wasser mischen und trinken. Zitronen können die Ansammlung von überschüssigem Fett und Cholesterin in den Koronararterien verhindern und so die Angina pectoris effektiv behandeln.
  • Knoblauch ist allgemein gut für die Gesundheit – so auch für das Herz. Nehmen Sie entweder Knoblauchkapseln oder, besser, 5 frische Knoblauchzehen pro Tag um die Schmerzen der Angina pectoris zu behandeln.
  • Alle Früchte die reich an Vitamin C sind halten den Cholesterinspiegel im Gleichgewicht. Z. B. Ananas, Orangen und Trauben sind natürliche Hausmittel bei Angina die auch noch gut schmecken…

Gegen Angina vorbeugen

Aheart2ngina pectoris lässt sich vermeiden wenn genug sauerstoffreiches Blut zum Herzen gelangt.

Hier spielen Ernährung, Lebensweise und Bewegung eine zentrale Rolle.

Essen Sie mehr Obst und Gemüse (roh) und weniger verarbeitete Lebensmittel. Grüne Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl sind reich an Magnesium das Sie für Ihren Energiestoffwechsel benötigen.

Probieren Sie aus Fleisch über einen längeren Zeitraum wegzulassen. Einmal in der Woche ist okay, übermäßiger Fleischkonsum ist aber auf lange Sicht nicht besonders gesundheitsförderlich.

Genug Eiweiß bekommen Sie durch Eier, Joghurt, Nüsse und evtl. Fisch. Das Cholesterin in Eiern ist nicht schädlich. Sie brauchen es für Ihren Zellstoffwechsel.

Knoblauch, Zwiebeln, Zitronen, Nüsse und Olivenöl wirken positiv gegen Angina. Essen Sie mehr davon.

Kaffee, Rauchen, Alkohol, Zucker und in Margarine gebratene Lebensmittel sollten Sie vermeiden.

Sport ist eines der besten Angina Hausmittel da er die Durchblutung fördert und das Herz stärkt. Fangen Sie langsam mit Bewegung an und steigern Sie Ihr Training nach und nach.


Weitere Tipps und Hausmittel