Abführmittel: Hausmittel bei Verstopfung

Hier finden Sie Abführmittel – Hausmittel die schnell und effektiv helfen.

Natürliche Abführmittel kann man aus verschiedenen Gründen verwenden; bei Verstopfung, allgemeinem Unwohlsein im Magen- Darm- Trakt und auch zum Abnehmen können Hausmittel eine wertvolle Hilfe sein.

Wie wirken Abführmittel?tea2

Abführmittel können auf verschiedene Arten wirken. Es gibt quellende Abführmittel, osmotische Abführmittel, stimulierende Abführmittel und Abführmittel die den Stuhl erweichen.


Ballaststoffe aus Obst, Gemüse und Getreide helfen die Darmtätigkeit anzuregen indem sie Wasser aufsaugen und aufquellen. Der Stuhl wird gelockert und kann besser nach aussen transportiert werden. Kleie und Flohsamen sind quellend wirkende Hausmittel die in wenigen Tagen die gewünschte Wirkung zeigen.

Osmotische Abführmittel steigern den Wassergehalt des Darminhalts. So kann der verhärtete Stuhl besser ausgeschieden werden.

Andere Abführmittel stimulieren die Bewegung des Darms. Der Kot wird schneller durch den Darm bewegen. Diese Abführmittel helfen bereits nach wenigen Stunden.

Abführmittel Hausmittel

Hausmittel gegen Verstopfung gibt es viele. Hier stellen wir Ihnen einige bewährte Mittel vor die zuverlässig wirken.

Abführende Tees

  • Tee aus Süßholzwurzeln zum abführen

Geben Sie einen Esslöffel zerkleinerte Süßholzwurzel auf eine Tasse kochendes Wasser. Lassen Sie diesen Sud für eine Stunde köcheln und nehmen Sie ihn dann vom Herd. Nach dem Abkühlen können Sie den Süssholzwurzeltee so oder mit anderem Tee gemischt trinken. Auch Fruchtsäft können den starken Geschmack etwas entschärfen. Trinken Sie 2 Tassen pro Tag von diesem Abführtee.


  • Abführtee aus Graupen

Kochen Sie 100 g Graupen, 100 g Rosinen, 100 g  getrocknete Feigen, 40 g  Süßholzwurzeln in zehn Tassen Wasser bis die Flüssigkeit um die Hälfte verdampft ist – dies kann mehrere Stunden dauern. Trinken Sie von diesem Hausmittel je eine Tasse morgens und abends.

Salz als effektives Abführmittelsalt4

Einfaches Salz ist eine natürliche Alternative zu chemischen Abführmitteln. Meersalz ist besonders geeignet da es essentielle Mineralien enthält. Hausmittel aus Meersalz werden auch gegen Erkältungen und andere Infektionen verwendet und sind einfach und schnell hergestellt.

Für dieses Abführmittel bringen Sie zwei Liter Wasser zum kochen und mischen zwei Esslöffel raffiniertes Meersalz hinein. Wenn das Salzwasser teewarm abgekühlt ist können Sie es trinken. Trinken Sie mehrmals am Tag je ein Glas des Abführmittels. Der Geschmack ist nicht jedermanns Sache – mit etwas Fruchtsaft wird das Abführmittel aber trinkbar. Schnell trinken hilft zusätzlich den Geschmack in Grenzen zu halten.

Verwenden Sie dieses Abführmittel nicht wenn Sie Krebs, Geschwüre, Erkrankungen des Verdauungssystems etc. haben.

Auch bei hohem Blutdruck kann eine erhöhte Salzaufnahme das Risiko für einen Schlaganfall / Herzinfarkt erhöhen.

Verstopfung vorbeugen

Am besten ist es erst gar nicht auf Abführmittel angewiesen zu sein.

Eine gesunde Ernährung mit vielen ballaststoffreichen Lebensmittel ist einer der ersten Schritte für einen gesunden Stuhlgang. Frisches Obst und Gemüse sowie Vollkornprodukte in grösseren Mengen sind angeraten um den Darm wieder in Schwung zu kriegen.

Trinken Sie viel Wasser um Verstopfung zu verhindern.

Achten Sie auf viel Bewegung, am besten jeden Tag. Der Körper ist für Bewegung gebaut; wer jeden Tag am Schreibtisch sitzt wird das in zunehmendem Alter spüren. Daher: legen Sie jeden Tag eine Runde Sport ein, 30 Minuten sind ein Anfang. Joggen und Ballsportarten sind empfehlenswert, genauso wie alle anderen Sportarten bei denen Sie ins Schwitzen kommen.

Abführmittel Hausmittel sind gut für gelegentliche Verstopfung – Vorbeugen ist jedoch immer der beste Weg.


Weitere Tipps und Hausmittel